Magazin

Gesundheit aus dem Kräutergarten

Kraeuter Die heilendenden und schmerzlindernden Wirkstoffe von Kräutern sind dem Menschen schon seit Jahrtausenden bekannt und dass sie seitdem nicht an Bedeutung verloren haben, zeigt die stetig wachsende Nachfrage an Naturkosmetik und pflanzlicher Medizin.
Die heilendenden und schmerzlindernden Wirkstoffe von Kräutern sind dem Menschen schon seit Jahrtausenden bekannt und dass sie seitdem nicht an Bedeutung verloren haben, zeigt die stetig wachsende Nachfrage an Naturkosmetik und pflanzlicher Medizin. Auf der Erde gibt es mehr als 400.000 Pflanzen, rund 13.000 davon werden zu den Heilpflanzen gezählt. Und tatsächlich – Pflanzenwirkstoffe können einen großen Beitrag für unsere Gesundheit leisten. Während einige Pflanzen für den Menschen giftig sind und deshalb nur zur äußeren Anwendung taugen, dürfen andere nur in homöopathisch-aufbereiteter Form verwendet werden.

Weiterlesen...

Unterschied Seniorenwohnheim, Seniorenresidenz und Pflegeheim

Seniorenheim Seniorenwohnheim, Seniorenresidenz und Pflegeheim sind uns allen ein Begriff. Jedoch was ist der Unterschied? In Deutschland gibt es verschiedenartige Heimeinrichtungen. Sie haben ihre eigenen Begriffe sowie Zweckbestimmungen und allesamt das Ziel, den pflegebedürftigen Senioren ein würdevolles Leben im Alter zu ermöglichen.
Ältere oder alte Menschen sind vielfach auch aufgrund ihres gesundheitlichen Zustandes nicht mehr in der Lage, ihren Alltag eigenständig zu bewältigen. Oftmals sind chronische und unheilbare Erkrankungen der Grund dafür, dass sie dauerhaft gepflegt und betreut werden müssen. In vielen Fällen und aus unterschiedlichen Gründen ist das im Familienkreis nicht möglich. Dann wird eine dauerhafte Heimunterbringung der Senioren notwendig. In Deutschland gibt es dafür verschiedenartige Heimeinrichtungen. Sie haben ihre eigenen Begriffe sowie Zweckbestimmungen und allesamt das Ziel, den pflegebedürftigen Senioren ein würdevolles Leben im Alter zu ermöglichen. Weiterlesen...

Fleisch essen ohne Reue - gesundes Fleisch

gesundes Fleisch Das richtige Stück Fleisch ist reich an wichtigen Nährstoffen. Dabei ist darauf zu achten, dass dieses Fleisch von Tieren aus artgerechter Haltung oder von Wildtieren stammt. Ausserdem sollte gesundes Fleisch möglichst frisch sein d.h. die Schlachtung möglichst nicht zu lange zurück liegen. Aber auch bei den Fleischsorten gibt es Unterschiede.
Generell sollten Filetstücke vorgezogen werden. Dies gilt insbesondere bei Schweinefleisch. Denn im Filet ist der Fettanteil am geringsten. Beim Filet enthält auch Schweinefleisch im Durchschnitt nicht mehr Fett, Cholesterin und Harnsäure (das sog. Purin) als Rindfleisch. Auch andere Fettarme Stücke wie Kotelett oder Steak sind erlaubt.
Auf keinen Fall sollte mit Panade gearbeitet werden. Denn paniertes Fleisch bedeutet mehr als eine Verdoppelung des Fettanteils. So lecker es sein mag: Auch auf die (Fett-)Schwarte beim Schweinebraten sollte verzichtet werden. Während ein Schweinefilet pro 100g ca. 2g Fett enthält liegt der Schweinebraten mit Schwarte bei guten 30g Fettgehalt. Bei einem Steak vom Rind liegt der Anteil bei ca. 4g Fett, die Ochsenbrust enthält bis zu 28g Fett. Fleisch vom Kaninchen- oder Hasen ist eine fettarme und gesunde Alternative.
Weiterlesen...

Barrierefreies Wohnen sichert selbstbestimmtes Leben im Alter

Altergerechtes Wohnen Wer frühzeitig an Barrierefreies Wohnen denkt sichert sich ein selbstbestimmtes Leben auch im Alter. Denn nichts ist erhält die Lebensqualität so wie das Wohnen in den eigenen vier Wänden
Die Hindernisse die einem im Alter zu schaffen machen befinden sich häufig schon im Eingangsbereich und im Treppenhaus, wo unter Umständen an einen praktischen Treppenlift zur problemlosen Überwindung der Stufen bei altersbedingten Beschwerden gedacht werden sollte. Gute Treppenlifte sind in sehr unterschiedlichen Ausführungen zu bekommen und sind fast für jede Treppe geeignet.
Weiterlesen...

Keratoprothese - eine Möglichkeit das Augenlicht zu retten

Keratoprothese Eine der letzten Möglichkeiten das Augenlicht zu retten ist für Menschen mit schweren Augenerkrankung der Einsatz einer so genannten Keratoprothese. Beim Einsatz einer Keratoprothese wird die Hornhaut des Auges nicht durch ein spezielles aus dem eigenen Zahn gewonnenes Implantat ersetzt.
Beim Einsatz einer Keratoprothese wird die Hornhaut des Auges nicht durch ein spezielles aus dem eigenen Zahn gewonnenes Implantat ersetzt. Nur wenige Kliniken auf der Welt sind in der Lage diese hoch innovative Behandlungsmethode anzuwenden. In Deutschland ist es die Augenklinik Augenklinik in Offenburg-Gengenbach (Ortenau Klinikum) unter der Leitung von Chefarzt Privatdozent Prof. h.c. (Twer) Dr. Konrad Hille, welche die Keratoprothese als einzige Einrichtung diesen speziellen Eingriff vornimmt.
Weiterlesen...

Fitness und GesundheitFitness und Sport

Fitness und Gesundheit

Die Naturheilkunde lehrt, dass körperliche und geistige Fitness mit einem langen Leben in Gesundheit gleichzusetzen ist. Körperübungen, ein Aspekt der Fitness, hilft Krankheiten vorzubeugen und die Selbstheilungskräfte des Körpers optimal zu stärken. Das Risiko für Zivilisationskrankheiten wie Herzinfarkt und Fettleibigkeit kann durch ein gezieltes Fitnesstraining verringert, Konzentrationsfähigkeit und Lernfähigkeit durch eine gesunde Ernährung, verbunden mit Fitness-Training, gesteigert werden. Weiterlesen

Weitere Artikel zum Thema Fitness und Sport

Operative Lymphologie - Das Lipödem

Niemand hat vermutet, in welch gravierender Weise die Anwendung der Tumeszenzanästhesie in vielen kosmetologischen und dermatologischen Fragestellungen grundlegende, ja bahnbrechende Veränderungen bewirken würden. Und ebenso unauffällig veränderten sich durch die Möglichkeiten dieses Narkoseverfahrens, welches in den siebziger Jahren von Klein entwickelt wurde, in einem ansonsten in der Medizin überaus im Schatten liegende Bereich, der Lymphologie, die Therapieoptionen. Während bis dahin operative Verfahren in der Lymphologie gänzlich zum Scheitern verurteilt waren und hierbei sei ausschließlich ausgenommen die Gefäßtransplantationen von Lymphgefäßen, wie sie von Professor Baumeister in München seit über 20 Jahren erfolgreich durchgeführt werden - löste die Einführung der Liposuktion unter Tumeszenzbedingungen im Jahr 1997/1998 einen dramatischen Paradigmenwechsel in der ansonsten konservativ aufgestellten Lymphologie aus.
Weiterlesen...

Zähne richtig putzen

Zaehne richtig putzen Wer möchte nicht ein strahlendes Lächeln und gesunde Zähne! Doch um das zu erreichen, ist das richtige Zähneputzen wichtig.
2-3-mal täglich, eine halbe Stunden nach den Mahlzeiten, sollten die Zähne gründlich, jedoch sanft geputzt werden. Ein sofortiges Zähneputzen könnte den Zahnschmelz schädigen, denn der Säureanteil im Speichel steigt nach dem Essen, so ist der Zahnschmelz besonders empfindlich. Nach einer halben Stunde ist der Säureangriff beendet und die Zähne können gründlich geputzt werden. Beim Putzen nicht zuviel Druck ausüben, denn das verursacht Zahnfleischentzündungen. Weiterlesen...

Gesund grillen

gesund grillen Vom Holzkohlegrill schmeckt das Gegrillte besonders gut, denn viele lieben den rauchigen Geschmack. Aber gerade im Rauch stecken Stoffe die krebserregend gelten. Wir sagen Ihnen worauf Sie beim grillen achten sollten.
Zum Grillen eignen sich alle Fleischsorten außer Gepökeltes. Mit der richtigen Marinade bleibt auch eine Hühnerbrust saftig und zart. Auch Fischfilets und ganze Fische eignen sich gut zum Grillen. Eingewickelt in Alufolie behalten sie ihren vorzüglichen Eigengeschmack. Vor dem Grillen kann man das Grillgut bereits mit verschiedenen Kräutern würzen, Salz jedoch sollte immer erst nach dem Grillen zugegeben werden. Auch . gegrillte Gemüsespieße, mit Joghurtdressing serviert, sind ideal für ein Barbecue und nicht nur schmackhaft sondern auch gesund.
Weiterlesen...

Ratgeber Tiergesundheit

Tiergesundheit

Das Gesundheits- und Medizinportal Med-Kolleg ermöglicht auch die Suche nach Tierärzten / Veterinärmedizinern. Zum Bereich der Medizin gehört neben der Humanmedizin auch die Veterinärmedizin (Tierheilkunde/Tiermedizin). Dem trägt der Ratgeber Tiergesundheit bei Med-Kolleg Rechnung.

Lesen Sie zum Beispiel woran es liegen kann, wenn Ihr Hund viel frisst oder welche Art von Katzenfutter gesund ist.

Weiterlesen im Ratgeber Tiergesundheit...

 

Trendwende bei der Auswanderung von Ärzten

Dubai - das arabische Emirat der Faszination, beherrscht von Prunk und Glamour, die Welt-Hauptstadt der Superlativen. Auch für viele Ärzte aus Deutschland war und ist dieser Magnet wie ein Mythos, fast allen auswanderungswilligen Mediziner erschien diese Stadt wie das einzigartige Paradies. Aber viele, die dort tätig waren oder sind, haben inzwischen auch die Kehrseite der goldenen Medaille kennen gelernt. Weiterlesen

Alles Wissenswerte zur Elterngeld-Regelung

Elterngeld-Regelung

Seit dem 1. Januar 2007 wurde das Erziehungsgeld vom sogenannten Elterngeld abgelöst. Es wird allen Eltern zuteil, die ab dem 1. Januar 2007 ein oder mehrere Kinder bekommen haben. Die Zahlung geht über die Mutterschutzzeit hinaus und umfasst 12-14 Monate. Mit dieser Elterngeld-Regelung soll der Wiedereinstieg in den Beruf der Eltern, aber vor allem der Mutter, erleichtert werden. Wir informieren zu den Details der Elterngeld-Regelung. mehr...

Implantologie: Die Möglichkeiten des individuellen Zahnersatzes

Implantologie

Wer sich für Implantate entscheidet, setzt auf eine stabile, haltbare und ästhetisch anspruchsvolle Alternative zu herkömmlichem Zahnersatz. Doch auch hier gilt es mittlerweile zu unterscheiden: Neue Materialien, verbesserte Oberflächenstrukturen der Implantatkörper und verschiedenste Werkstoffe bieten der modernen Implantologie immer mehr Möglichkeiten, um auf Patienten und ihre individuellen Bedürfnisse einzugehen. mehr...

Kleines Rückenlexikon

Kleines Rueckenlexikon

Fast jeder Mensch leidet im Laufe des Lebens unter Rückenschmerzen. Hexenschuss, Ischias, Bandscheibenvorfall - viele Menschen haben jedoch nur vage Vorstellungen von den unterschiedlichen Erkrankungen und ihren Therapiemöglichkeiten, die sich hinter den verschiedenen Begriffen verstecken.
Dr. Reinhard Schneiderhan, Präsident der deutschen Wirbelsäulenliga aus München, erklärt die Welt der Wirbel von A-Z
mehr...

Zeckenbiss und FSME

Zeckenbiss FSME

Der warme Winter läßt Zecken in diesem Jahr sehr frühzeitig aktiv werden. Selbst in den Wintermonaten Dezember und Januar wurden Fälle von Frühsommer-Meningo-Enzephalitis (FSME) gemeldet. Das Virus kann zu einer lebensbedrohlichen Hirnhautentzündung führen. Die milden Temperaturen lassen für das gesamte Frühjahr und den Sommer eine hohe Zecken-Population erwarten. Das Robert-Koch-Institut meldet, dass sich die Zahl der FSME-Erkrankungen seit dem Jahr 2004 fast verdoppelt hat. Experten raten vor allem Bewohnern von Risikogebieten zur FSME-Imfung.
mehr...

Gesund abnehmen

Gesund abnehmen

Mehr Bewegung, weniger Essen - das ist das ganze Geheimnis, um gesund abzunehmen. Die Feinheiten liegen aber im Detail: Niemand verlangt von Ihnen sportliche Höchstleistungen - eine plötzliche Überlastung des ungeübten Körpers kann im Gegenteil mehr schaden als dass es hilft. Stellen Sie Ihren Körper lieber langsam aber regelmäßig auf die Bewegung ein. Machen Sie kleine Fitness-Einheiten zu einem festen Bestandteil Ihres Lebens. Gehen Sie kleine Strecken lieber zu Fuß oder fahren Sie mit dem Fahrrad statt mit dem Auto. Steigen Sie doch einfach mal eine Station früher aus dem Bus aus und gehen Sie den Rest der Strecke zu Fuß.
mehr...




Weitere Artikel im Gesundheitsmagazin 1 2 3 4 » Weiterlesen im Gesundheitsmagazin: Alternativmedizin, TCM, Magnetfeldtherapie, Frühjahrsmüdigkeit, Auslandskrankenversicherung und weitere Artikel