Gesundheitsnews

Nachrichten aus der Gesundheitsbranche

27.03.2015 - 15:21:

Lenvima® (Lenvatinib) erhält positive CHMP-Empfehlung nach signifikanten Phase-III-Daten zur Behandlung des fortgeschrittenen radiojod-refraktären differenzierten Schilddrüsenkarzinoms

Hatfield, England - NUR FÜR MEDIEN IN EU-LÄNDERN: NICHT FÜR MEDIEN AUS DER SCHWEIZ/DEN USA Wie Eisai heute bekannt gibt, hat der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) eine positive Empfehlung für die Anwendung von Lenvima(R) (Lenvatinib) zur Behandlung von Patienten mit progressivem radiojod-refraktärem differenziertem Schilddrüsenkarzinom (RAI-refraktärem DTC) abgegeben. Lenvatinib ist indiziert für die Behandlung... Weiterlesen

27.03.2015 - 08:41:

Skill comes with Practice: Listening Up! Hörtraining jetzt auch auf Englisch / MED-EL Trainings-CDs für Hörimplantat-Nutzer werden international (FOTO)

Innsbruck, Österreich : Ab sofort bietet MED-EL mit "Listening Up" die ersten drei CDs seiner erfolgreichen Hörtrainings-Reihe... Weiterlesen

27.03.2015 - 13:43:

Sierra Leone: Drastische Maßnahmen im Kampf gegen Ebola

Bonn / Freetown : Die neuerliche Ausgangsperre in Sierra Leone ist ein bedeutender Schritt, um die Ebola Epidemie endgültig zu bekämpfen.... Weiterlesen

27.03.2015 - 12:54:

ADAC Luftrettung erhält weltweit erste Maschine vom Hubschraubertyp H135 mit Pratt&Whitney Triebwerken / Feierliche Übergabe in Donauwörth

München : Die ADAC Luftrettung hat heute in Donauwörth die weltweit erste Maschine vom Hubschraubertyp H135 mit Pratt&Wittney... Weiterlesen

27.03.2015 - 10:48:

Varianten/Störungen der Geschlechtsentwicklung BÄK veröffentlicht Stellungnahme

Berlin, 27.03.2015 - "Wir brauchen in unserer Gesellschaft mehr Verständnis für Menschen mit seltenen Varianten/Störungen der... Weiterlesen

27.03.2015 - 07:43:

Pflanzenkraft aus der Tomate: Kernumgebendes Gelee unterstütz einen gesunden Blutfluss

Böblingen : Sonnengereifte Tomaten sind nicht nur sehr schmackhaft, sondern auch gesund. Wissenschaftler nahmen die Inhaltsstoffe des roten... Weiterlesen

26.03.2015 - 18:25:

TransMedics® Organ Care System (OCS(TM)) am Papworth Hospital für die erste europäische Transplantation eines Herzens eingesetzt, das bereits im Körper des Spenders aufgehört hatte zu schlagen

Andover, Massachusetts - TransMedics gab heute bekannt, dass seine OCS(TM) Herztechnologie zum ersten Mal in Europa durch das Team am Papworth... Weiterlesen

26.03.2015 - 16:50:

Das genomische Porträt einer Nation

Reykjavik, Island - Die umfangreichsten Studien über alle jemals veröffentlichten Genom-Daten zeigen die Bedeutung der... Weiterlesen

26.03.2015 - 15:52:

Krebsbehandlung: Orientierung durch zweite Meinung

Weiterlesen...

 

26.03.2015 - 14:20:

Europas führende Online-Hörgeräte-Plattform audibene mit neuem Eigentümer Sivantos

Weiterlesen...

 

26.03.2015 - 13:10:

Gefährlicher Voyeurismus am Straßenrand / Gaffer behindern Rettungsmaßnahmen und gefährden Unfallopfer

Weiterlesen...

 

26.03.2015 - 11:59:

Sivantos und audibene geben strategische Partnerschaft und Investitions-Vereinbarung bekannt

Weiterlesen...

 

26.03.2015 - 10:43:

map-report: Private Krankenversicherer mit stabilen Beiträgen - Marktführer Debeka belegt im Test Platz 1

Weiterlesen...

 

1 2 3 ... 100 150 200 300 400 500 500 600 700 ...

Nachrichten zu Themen aus Medizin, Gesundheit, Wissenschaft und Forschung bieten wir Ihnen in zwei Formaten:
In unserem Magazin berichten wir in tiefgreifenden Artikeln oder Themenspecials.
Im Presseticker finden Sie Informationen aus dem ots-Newsticker*.


Aus unserem Magazin:

Hühneraugen: Ursache und Behandlung

HuehneraugeSchöne Füße sind nicht nur ein ästhetisches Ideal, sondern auch für die Gesundheit wichtig. Gleich zwei Gründe, Hühneraugen möglichst früh zu behandeln.
Hühnerauge ist nur eines von vielen Namen: Anzutreffen sind neben Hühnerauge nämlich auch Krähenauge, Leichdorn und Klavus. In jedem Fall handelt es sich stets um dasselbe Hautbild: Eine punktuelle Verdickung der Hornhaut der Füße, die optisch dem Auge eines Huhnes gleichen soll.

Beim Hühnerauge handelt es sich nicht um eine Erkrankung im engeren Sinne, das heißt, es spielen keine Erreger eine Rolle, weshalb Hühneraugen auch nicht ansteckend sind. Die Ursache der Hornschwielenbildung ist vielmehr chronischer Druck auf knochennahe Haut wie auf der Fußsohle.

Hühneraugen