Gesundheitsnews

Nachrichten aus der Gesundheitsbranche

31.08.2016 - 02:15:

Klinik-Knigge: Besuch von Angehörigen hilft bei der Genesung

Baierbrunn : Anmoderationsvorschlag: "Die Besuchszeit ist vorbei!" Mit diesen Worten wurden früher oft Angehörige abgefertigt, die ihre kranke Mutter oder den Vater im Krankenhaus besuchen wollten. Heute sind die Kliniken entgegenkommender. Petra Bröcker berichtet: Sprecherin: In manchen Krankenhäusern sind Angehörige sogar rund um die Uhr willkommen - auch auf Intensivstationen. Dort dürfen sie auch bei der... Weiterlesen

30.08.2016 - 08:59:

Alltag trotz schwerer Erkrankung: Patienten und Ärzte teilen auf Mehr-leben-im-Leben.de ihre persönlichen Erfahrungen im Umgang mit chronischen oder lebensbedrohlichen Erkrankungen

Neuss : Christof geht mit seinem Roller auf Tour und Herbert kann wieder in seine geliebte Backstube - Geschichten wie diese machen Mut. Denn... Weiterlesen

30.08.2016 - 12:01:

Crown Bioscience stärkt strategisch das Führungsteam und ernennt einen neuen Chief Financial Officer

Santa Clara, Kalifornien - Crown Bioscience (http://www.crownbio.com/), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Crown Bioscience... Weiterlesen

30.08.2016 - 11:01:

Drei Jahre am Stück: So lassen sich die Errungenschaften in Patientensicherheit auf der Intensivstation aufrechterhalten

Probleme schlank lösen - eine Erfolgsgeschichte Seattle - Das Virginia Mason Institute, eine führende Quelle im Bereich Lean Education für... Weiterlesen

30.08.2016 - 10:43:

Hörsturz / Einfach abgeschaltet: Stille im Ohr

Mainz : Meistens ist es nur ein Ohr, das sich ganz plötzlich abschaltet. Warum es das tut, wenn keine andere Krankheit dahinter steckt, weiß... Weiterlesen

30.08.2016 - 08:19:

Apotheken versorgen Patienten mit Hilfsmitteln für mehr als 600 Millionen Euro pro Jahr (FOTO)

Berlin : Für 637 Mio. Euro werden gesetzlich krankenversicherte Patienten mit Hilfsmitteln in Apotheken versorgt. Das ergeben die erstmals... Weiterlesen

30.08.2016 - 06:25:

Schmidt-Schaller bedauert jahrelanges Warten - TV-Kommissar rät: Jüngere sollten früh nach ihren Wurzeln forschen (FOTO)

Baierbrunn : Fernsehkommissar Andreas Schmidt-Schaller ("SOKO Leipzig") bedauert, erst mit 60 Jahren nach seinen familiären Wurzeln... Weiterlesen

29.08.2016 - 14:59:

Insektengift-Allergie bei Kindern: Was Eltern beachten müssen / Das Verhalten von Kindern provoziert häufig Bienen- oder Wespenstiche (FOTO)

Hamburg : Prof. Dr. Philippe Stock gibt Tipps, was im Ernstfall zu tun ist Tatort Spielplatz: Ein zweijähriges Mädchen greift neugierig... Weiterlesen

29.08.2016 - 13:53:

Das GARFIELD-AF-Register übertrifft sein Registrierungsziel von 57.000; Neue Ergebnisse zeigen die herausragende Leistung des GARFIELD-AF Score, eines neuen Machine-Learning-Tools bei der Prognose von ischämischem Schlaganfall bei Niedrigrisikopatient...

Weiterlesen...

 

29.08.2016 - 11:58:

Ernährungsminister Schmidt täuscht die Öffentlichkeit mit Falschaussage zur Zuckerabgabe

Weiterlesen...

 

29.08.2016 - 09:52:

BPI widerspricht Hecken: Homöopathie muss als Satzungsleistung erstattungsfähig bleiben

Weiterlesen...

 

29.08.2016 - 09:30:

Sauber und sicher: Infektionen durch Kontaktlinsen vermeiden (FOTO)

Weiterlesen...

 

29.08.2016 - 08:35:

Health Media Award 2016 auf Rekordkurs (FOTO)

Weiterlesen...

 

1 2 3 4 ... 6 7 8 ...

Nachrichten zu Themen aus Medizin, Gesundheit, Wissenschaft und Forschung bieten wir Ihnen in zwei Formaten:
In unserem Magazin berichten wir in tiefgreifenden Artikeln oder Themenspecials.
Im Presseticker finden Sie Informationen aus dem ots-Newsticker*.


Aus unserem Magazin:

Hühneraugen: Ursache und Behandlung

HuehneraugeSchöne Füße sind nicht nur ein ästhetisches Ideal, sondern auch für die Gesundheit wichtig. Gleich zwei Gründe, Hühneraugen möglichst früh zu behandeln.
Hühnerauge ist nur eines von vielen Namen: Anzutreffen sind neben Hühnerauge nämlich auch Krähenauge, Leichdorn und Klavus. In jedem Fall handelt es sich stets um dasselbe Hautbild: Eine punktuelle Verdickung der Hornhaut der Füße, die optisch dem Auge eines Huhnes gleichen soll.

Beim Hühnerauge handelt es sich nicht um eine Erkrankung im engeren Sinne, das heißt, es spielen keine Erreger eine Rolle, weshalb Hühneraugen auch nicht ansteckend sind. Die Ursache der Hornschwielenbildung ist vielmehr chronischer Druck auf knochennahe Haut wie auf der Fußsohle.

Hühneraugen