Gesundheitsnews

Nachrichten aus der Gesundheitsbranche

24.08.2016 - 12:00:

#TrotzCED voll im Leben

Zum Facebook-Kanal http://ots.de/9Ccv1 Berlin : Wer Anfang August mit offenen Augen durch Berlin ging, konnte sie sehen: große Plakate, die Betroffene von chronische entzündlichen Darmerkrankungen (CED) daran erinnern, dass auch nach der Diagnose CED das Leben weitergeht: Auf Sport, Hobbies oder Urlaubsreisen muss nicht verzichtet werden. Wer gut informiert ist, einige Tipps und Tricks beachtet und auf seinen... Weiterlesen

24.08.2016 - 08:44:

Den Sommer und Fußball spielen genießen - trotz Psoriasis: Fünf Spielregeln

Neuss : Freie Haut, Sonnencreme, beim Fußball spielen schwitzen. Darauf freuen sich viele Menschen. Für Harald... Weiterlesen

24.08.2016 - 11:21:

Connemann: Keine Essensvorschriften, keine Strafsteuern

Verbraucherpolitik von CDU und CSU setzt auf mündigen Verbraucher Am heutigen Mittwoch hat das Bundeskabinett den... Weiterlesen

24.08.2016 - 10:28:

Regelmäßige Entwurmung bannt tödliche Gefahr / Winzige Lungenwürmer können schwerwiegende Infektionen beim Hund verursachen

Bonn : Wussten Sie, dass Schnecken ein schlechter Umgang für ihren Hund sind? Dabei können diese Tiere gar nichts dafür. Denn sie sind nur... Weiterlesen

24.08.2016 - 09:04:

"Strafen" für Zucker - Foodwatch präsentiert Scheinlösung

Aus Sicht des Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL) präsentiert Foodwatch mit der Untersuchung zum Zuckergehalt von... Weiterlesen

24.08.2016 - 07:15:

Reparatur-Ratgeber Internet - Umfrage: Drei von zehn Bundesbürgern suchen im Netz nach Anleitungen, wenn sie etwas instand setzen müssen

Baierbrunn : Das Display am Smartphone ist gebrochen oder der Staubsauger hat den Geist aufgegeben und muss repariert werden. Jetzt ist guter Rat... Weiterlesen

23.08.2016 - 13:57:

Vorstellung von iWave für MARS 6: Der neue Standard der Temperaturmessung bei Mikrowellenaufschluss

Matthews, North Carolina - Die CEM Corporation, führender Anbieter von Systemen zum Mikrowellenaufschluss mit Säure, ist erfreut, iWave(TM)... Weiterlesen

23.08.2016 - 13:37:

Stellungnahme der Hochschule Fresenius zur empfohlenen Verlängerung der Modellklausel in den Therapiestudiengängen / "Wir wären gezwungen, in einem Schwebezustand zu verharren"

Idstein : Die Hochschule Fresenius zeigt sich enttäuscht und entsetzt über die Empfehlung der Bundesregierung, die Modellphase in den... Weiterlesen

23.08.2016 - 12:27:

Alte Gärten auf dem Land / Bettina von Bonin und Nicola Haenchen haben grüne Kleinode in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz besucht / 10. September, 20.15 Uhr im SWR Fernsehen (FOTO)

Weiterlesen...

 

23.08.2016 - 11:07:

sebamed Nummer 1 bei Spitzensportlern / Von der Deutschen Sporthilfe unterstützte Athleten setzen auf medizinische Hautpflege und Körperreinigung

Weiterlesen...

 

23.08.2016 - 08:34:

Online-Fragestunde allergischer Schock: Laien fragen, Experten aus der Klinik und vom Deutschen Allergie- und Asthmabund e. V. (DAAB) antworten

Weiterlesen...

 

23.08.2016 - 07:35:

Süße Sucht - warum wir zu viel Zucker verzehren

Weiterlesen...

 

23.08.2016 - 06:20:

Bei Bluthochdruck Salz reduzieren - In Fertiggerichten, Käse, Wurst und Brot steckt viel Salz

Weiterlesen...

 

1 2 3 4 ... 6 7 8 ...

Nachrichten zu Themen aus Medizin, Gesundheit, Wissenschaft und Forschung bieten wir Ihnen in zwei Formaten:
In unserem Magazin berichten wir in tiefgreifenden Artikeln oder Themenspecials.
Im Presseticker finden Sie Informationen aus dem ots-Newsticker*.


Aus unserem Magazin:

Hühneraugen: Ursache und Behandlung

HuehneraugeSchöne Füße sind nicht nur ein ästhetisches Ideal, sondern auch für die Gesundheit wichtig. Gleich zwei Gründe, Hühneraugen möglichst früh zu behandeln.
Hühnerauge ist nur eines von vielen Namen: Anzutreffen sind neben Hühnerauge nämlich auch Krähenauge, Leichdorn und Klavus. In jedem Fall handelt es sich stets um dasselbe Hautbild: Eine punktuelle Verdickung der Hornhaut der Füße, die optisch dem Auge eines Huhnes gleichen soll.

Beim Hühnerauge handelt es sich nicht um eine Erkrankung im engeren Sinne, das heißt, es spielen keine Erreger eine Rolle, weshalb Hühneraugen auch nicht ansteckend sind. Die Ursache der Hornschwielenbildung ist vielmehr chronischer Druck auf knochennahe Haut wie auf der Fußsohle.

Hühneraugen