Magazin

2009-09-18

Tag der Zahngesundheit - Pflanzenkombination tötet gefährliche Bakterien


Hamburg (ots) - Mundspülungen mit Bakterien tötenden Tinkturen machen nicht nur die Erreger von Zahnfleischbluten und Zahnfleischentzündungen (Parodontitis) unschädlich, sie schützen zugleich vor dem Herzinfarkt. Bei der Untersuchung von Infarktpatienten fanden Zahnmediziner der Universität Buffalo (US-Bundesstaat New York) heraus: Gefährlich für's Herz sind hohe Konzentrationen an krankheitserregenden Keimen im Mund. Je mehr Bakterien, desto größer ist das Infarktrisiko! Als hochwirksam erweist sich in diesem Zusammenhang eine Pflanzenkombination aus Kamille, Schafgarbenblüten und Ringelblumen (Rotokan, in Apotheken).

Mikrobiologen des ServiceBact-Laboratoriums in Rodgau bei Frankfurt melden: "Die Rotokan-Extrakte töten innerhalb von zwei, spätestens nach vier Minuten die als besonders heimtückisch geltendenStreptokokken-Bakterien ab."

Originaltext: Junge Hansa GmbHDigitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/61685Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_61685.rss2

Pressekontakt:Junge Hansa Public Relation HamburgEvelyn HargensTel.: 040 / 390 60 10 e-Mail: junge.hansa.hamburg@t-online.de

Junge Hansa GmbH

Zurück zur Übersiche Medizin-Nachrichten

Preisvergleich Medikamente
Medikament oder PZN:   
In Zusammenarbeit mit Medizinfuchs
   © 2003-2013 med-kolleg.de Gesundheitsportal TAG DER ZAHNGESUNDHEIT - PFLANZENKOMBINATION TÖTET GEFÄHRLICHE BAKTERIEN