Nicht da, wo es jeder sieht - Umfrage: Die

News vom 05.10.2011 - 09:15 Uhr:

Nicht da, wo es jeder sieht - Umfrage: Die meisten Deutschen möchten den Alkoholkonsum aus der Öffentlichkeit verbannen

Baierbrunn : Die Mehrheit der Deutschen würde ein generelles Alkoholverbot im öffentlichen Raum begrüßen. Nicht nur Jugendlichen, sondern auch Erwachsenen sollte nach Meinung von 58,9 Prozent der Alkoholgenuss auf Straßen und Plätzen, in Stadien oder Konzertarenen untersagt werden, so lautet das Ergebnis einer Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau". In der Zwischenzeit plädieren 88,9 Prozent der Befragten zumindest für verstärkte Kontrollen des Alkoholkonsums von Minderjährigen in der Öffentlichkeit. Die dort trinkenden Jugendlichen würden allerdings über die Hälfte der Deutschen (57,9 Prozent) selber nie ansprechen und auf ihr verbotenes Verhalten hinweisen. Gut jeder Dritte (36,4 Prozent) kennt oder sieht häufig sogar Kinder unter 14 Jahren, die öffentlich Alkohol trinken. Mehr zum Thema "Alkohol" unter http://www.apotheken-umschau.de/Alkoholismus .

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.044 Personen ab 16 Jahren.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe "Apotheken Umschau" zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Kontakt: Ruth Pirhalla Tel. 089 / 744 33 123 Fax 089 / 744 33 459 E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de www.wortundbildverlag.de www.apotheken-umschau.de

Statistik: Dieser Artikel besteht aus 191 Wörtern und 1488 Zeichen.

Weitere / vorherige Artikel:


Noch nicht bewertet

Bewerten Sie den Artikel "Nicht da, wo es jeder sieht - Umfrage: Die meisten Deutschen möchten den ...."




Empfehlen und folgen:


Med-Kolleg bei Twitter












Den Beitrag "Nicht da, wo es jeder sieht - Umfrage: Die meisten Deutschen möchten den ...." mit Facebook Kommentieren

   © 2003-2013 Med-Kolleg - med-kolleg.de / Wort und Bild - Apotheken Umschau / na presseportal