QIAGEN und Cardinal Health schließen

News vom 30.04.2012 - 22:00 Uhr:

QIAGEN und Cardinal Health schließen Partnerschaft für den Vertrieb molekulardiagnostischer Produkte an kleinere und mittelgroße Krankenhäuser in den USA

Hilden :

- Kooperation schafft neuen Vertriebskanal für bislang unterversorgtes Marktsegment

QIAGEN N.V. (NASDAQ: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) hat heute bekanntgegeben, dass Cardinal Health (NYSE: CAH) sein Vertriebsportfolio für ausgewählte Krankenhauslabors in den USA um Automationslösungen und molekulardiagnostische Tests von QIAGEN erweitern wird.

Cardinal Health, ein führender Dienstleister im US-amerikanischen Gesundheitswesen, wird die molekulardiagnostischen Produkte von QIAGEN an kleinere und mittelgroße Krankenhäuser in den USA vertreiben, die bislang nicht von QIAGENs eigenen Vertriebskanälen abgedeckt worden sind. Nach Angaben der American Hospital Association existieren in den USA knapp 5000 kommunale Krankenhäuser. Bislang werden nur an etwa 10 % der amerikanischen Kliniken molekulardiagnostische Tests durchgeführt. Zukünftig wird mit einem deutlichen Anstieg des Anteils von Kliniken mit eigenen molekulardiagnostischen Labors gerechnet, woraus erhebliche Wachstumschancen resultieren. Es wird erwartet, dass durch diese Kooperation eine kritische Masse des Vertriebsvolumens in diesem Marktsegment erreicht und somit der Einsatz molekulardiagnostischer Testverfahren in US-Krankenhäusern gefördert wird. Molekulardiagnostische Tests können Ärzten beim Nachweis und der Bestimmung von Infektionen, Krebserkrankungen sowie der genetischen Eigenschaften von Patienten zur Auswahl der am besten geeigneten Therapie helfen. QIAGEN wird die Kunden von Cardinal Health dabei mit Anwendungen und technischem Service unterstützen.

"Cardinal Health genießt als Dienstleister in der Gesundheitsbranche einen sehr guten Ruf und ist ein ausgezeichneter Partner, um Krankenhäusern den Zugang zu QIAGENs molekularen Technologien und Systemen für effiziente Arbeitsabläufe im Labor und den damit verbundenen Vorteilen zu eröffnen", sagte Bernd Uder, Vice President Global Sales bei QIAGEN. "Viele kommunale Krankenhäuser möchten ihre Patientenversorgung um die molekulare Diagnostik ergänzen, ihr Nachfragevolumen für entsprechende Produkte ist jedoch relativ klein. Aufgrund der großen Zahl und breiten Verteilung solcher kleineren Krankenhäuser in den USA ist für ihre angemessene Versorgung eine erhebliche kritische Masse an Vertriebsressourcen notwendig. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns sehr über die Kooperation mit Cardinal Health. Wir erwarten, auf diese Weise Krankenhäuser jeder Größe den Zugang zu QIAGEN-Produkten zu ermöglichen, der bisher vor allem großen Krankenhäusern und Referenzlaboren vorbehalten war."

Abhängig von der Zulassung in den jeweiligen Ländern deckt das weltweite Produktangebot von QIAGEN für klinische Labore alle Anwendungsgebiete in der molekularen Diagnostik ab: vom Screening asymptomatischer Patienten, um eine frühe Behandlung von Krankheiten zu ermöglichen (Prävention), über die Untersuchung symptomatischer Patienten zur Erstellung oder Bestätigung einer Diagnose (Profiling) sowie Biomarkertests zur Anleitung von Therapien (Personalisierte Medizin), bis hin zur Schnelltestung von Patienten ohne Zugang zu einer festen Laborinfrastruktur (Vor-Ort-Testung). QIAGENs Produktangebot umfasst Instrumente zur Automatisierung kompletter Arbeitsabläufe im Labor von der anfänglichen Probenaufbereitung bis zum Endergebnis sowie passende Verbrauchsmaterialien, mit denen Labors standardisierte oder selbst entwickelte Tests durchführen können. Zu den in den USA verfügbaren Produkten für Anwendungen in der molekularen Diagnostik zählen die Rotor-Gene Q MDx Detektionsplattform sowie ein kompatibler artus-Test zum Nachweis von Influenza A/B, die kürzlich die 510(k)-Freigabe zur Nutzung in der In-vitro-Diagnostik erhalten haben. QIAGEN beabsichtigt, zukünftig weitere Produkte zur offiziellen Zulassung durch die FDA in den USA einzureichen. Dazu gehören das komplette modulare Laborautomationssystem QIAsymphony RGQ einschließlich der Rotor-Gene Q-Reihe, sowie zahlreiche passende Tests, die sich derzeit in der Entwicklung befinden.

"Wir wissen, dass es auf Seiten der Leistungserbringer im Gesundheitssystem ein steigendes Interesse an kosteneffektiven Diagnostika gibt, die eine bessere Patientenversorgung ermöglichen", sagte Chris Kerski, Senior Vice President und General Manager of Scientific Products bei Cardinal Health. "Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit QIAGEN, um unseren Kunden die von ihnen gewünschten Lösungen in diesem neuen und sich rasch verändernden Markt zur Verfügung zu stellen."

ÜBER QIAGEN:

QIAGEN N.V. ist eine niederländische Holdinggesellschaft und der weltweit führende Anbieter von Probenvorbereitungs- und Testtechnologien. Diese Technologien dienen der Gewinnung wertvoller molekularer Informationen aus biologischem Material. Probentechnologien werden eingesetzt, um DNA, RNA und Proteine aus biologischen Proben wie Blut oder Gewebe zu isolieren und für die Analyse vorzubereiten. Testtechnologien werden eingesetzt, um solche isolierten Biomoleküle sichtbar und einer Auswertung zugänglich zu machen. QIAGEN vermarktet weltweit mehr als 500 Produkte. Diese umfassen sowohl Verbrauchsmaterialien als auch Automationssysteme, die das Unternehmen an vier Kundengruppen vertreibt: Molekulare Diagnostik (Gesundheitsfürsorge), Angewandte Testung (Forensik, Veterinärdiagnostik und Lebensmitteltestung), Pharma (pharmazeutische und biotechnologische Unternehmen) sowie Akademische Forschung (Life Science Forschung). Stand 31. März 2012 beschäftigte QIAGEN weltweit etwa 3.900 Mitarbeiter an über 35 Standorten. Weitere Informationen über QIAGEN finden Sie unter http://www.qiagen.com/.

Über Cardinal Health:

Cardinal Health, Inc. (NYSE: CAH), mit Hauptsitz in Dublin, Ohio (USA), ist ein Gesundheitsdienstleister mit einem Jahresumsatz von §103 Mrd., das die Wirtschaftlichkeit der Gesundheitsversorgung verbessert. Als Anbieter von Produkten und Services für das Gesundheitswesen hilft Cardinal Health Apotheken, Krankenhäusern, Zentren für ambulante Chirurgie sowie Arztpraxen dabei, sich auf die Patientenversorgung zu konzentrieren und dabei Kosteneinsparungen, Effizienzgewinne und Qualitätsverbesserungen zu erzielen. Cardinal Health ist ein wichtiges Element der medizinischen Versorgungskette und liefert täglich Arzneimittel und Medizinprodukte an mehr als 60.000 Adressen. Das Unternehmen ist auch ein führender Hersteller von medizinischen und chirurgischen Produkten, darunter Handschuhen, Operationskleidung sowie Produkte für das Fluidmanagement. Außerdem unterstützt das Unternehmen die wachsende Diagnostikbranche sowohl durch Lieferung von Medizinprodukten an klinische Labore als auch mit dem größten nationalen Netzwerk von radiopharmazeutischen Apotheken, über das Produkte vertrieben werden, die zu einer schnellen Diagnose und Behandlung von Krankheiten beitragen. Cardinal Health ist die Nummer 19 unter den aktuellen Fortune-500-Unternehmen und beschäftigt weltweit mehr als 30.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter cardinalhealth.com und bei Twitter unter @CardinalHealth.

Safe-harbor Statement QIAGEN:

Einige der Angaben in dieser Pressemitteilung können im Sinne von Paragraph 27A des U.S. Securities Act (US-Aktiengesetz) von 1933 in ergänzter Fassung und Paragraph 21E des U.S. Securities Exchange Act (US-Aktienhandelsgesetz) von 1934 in ergänzter Fassung als zukunftsgerichtete Aussagen ("forward-looking statements") gelten. Soweit in dieser Meldung zukunftsgerichtete Aussagen über QIAGENs Produkte, Märkte, Strategie und insbesondere operative Ergebnisse gemacht werden, geschieht dies auf der Basis derzeitiger Erwartungen, die mit gewissen Unsicherheiten und Risiken verbunden sind. Dazu zählen unter anderem: Risiken im Zusammenhang mit Wachstumsmanagement und internationalen Geschäftsaktivitäten (einschließlich Auswirkungen von Währungsschwankungen und der Abhängigkeit von regulatorischen sowie Logistikprozessen), Schwankungen der Betriebsergebnisse und ihre Verteilung auf unsere Geschäftsfelder, die Entwicklung der Märkte für unsere Produkte (einschließlich angewandter Testverfahren, personalisierter Medizin, klinischer Forschung, Proteomik, Frauenheilkunde/ HPV-Testung und molekularer Diagnostik), Veränderung unserer Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und strategischen Partnern, das Wettbewerbsumfeld, schneller oder unerwarteter technologischer Wandel, Schwankungen in der Nachfrage nach QIAGEN-Produkten (einschließlich allgemeiner wirtschaftlicher Entwicklungen, Höhe und Verfügbarkeit der Budgets unserer Kunden und sonstiger Faktoren), Möglichkeit die regulatorische Zulassung für unsere Produkte zu erhalten, Schwierigkeiten bei der Anpassung von QIAGENs Produkten an integrierte Lösungen und die Herstellung solcher Produkte, die Fähigkeit des Unternehmens neue Produktideen zu entwickeln, umzusetzen und sich von den Produkten der Wettbewerber abzuheben sowie vor dem Wettbewerb zu schützen, Marktakzeptanz neuer Produkte, den Abschluss von Akquisitionen und die Integration akquirierter Geschäfte und Technologien. Weitere Informationen finden Sie in Berichten, die QIAGEN bei der U.S. Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsichtsbehörde) eingereicht hat.

Kontakt: Public Relations: Dr. Thomas Theuringer Director Public Relations +49 2103 29 11826

Email: pr@qiagen.com www.twitter.com/qiagen www.qiagen.com/about/press

Investor Relations: John Gilardi VP Corporate Communications +49 2103 29 11711

Email: ir@qiagen.com www.qiagen.com/about/investorrelation

Statistik: Dieser Artikel besteht aus 1242 Wörtern und 9761 Zeichen.

Weitere / vorherige Artikel:


Noch nicht bewertet

Bewerten Sie den Artikel "QIAGEN und Cardinal Health schließen Partnerschaft für den Vertrieb ...."




Empfehlen und folgen:


Med-Kolleg bei Twitter












Den Beitrag "QIAGEN und Cardinal Health schließen Partnerschaft für den Vertrieb ...." mit Facebook Kommentieren

   © 2003-2013 Med-Kolleg - med-kolleg.de / Qiagen N.V. / na presseportal