BMI Rechner: Berechnen Sie Ihren Body Mass Index (BMI)

Unter dem Body Mass Index (BMI), oder auch K√∂rpermasseindex, ist eine Ma√üzahl f√ľr die Bewertung des K√∂rpergewichtes in Relation mit der K√∂rpergr√∂√üe eines Menschen. Der Body Mass Index h√§ngt im engen Zusammenhang mit der Menge des K√∂rperfettes. Er dient als Orientierung f√ľr das Sollgewicht eines Erwachsenen. Der Wert stellt fest, ob man √úbergewicht, Untergewicht oder Idealgewicht hat. Entwickelt wurde der BMI im Jehr 1832 von dem belgischen Mathematiker Adolphe Quetelet.

Den Body Mass Index kann man mit einer eigens entwickelten BMI Formel berechnen. Wem dies zu aufwendig ist, der findet, um den BMI zu berechnen, hier einen BMI-Rechner. In diesem können die notwendigen Zahlen eingetragen werden und der BMI-Rechner generiert die eingegebenen Daten.

 

kg

 

cm

 

BMI Formel - Berechnung des Body Mass Index

Um den BMI zu berechnen werden Körpergewicht und Körpergröße benötigt. Der Body Mass Index berechnet sich nach folgender BMI-Formel:

Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch Körpergröße in Metern zum Quadrat
beziehungsweise
BMI = x KG / (y M * y M)

Dabei gibt x das Körpergewicht in Kilogramm an und y die Größe in Meter.

Beispiel f√ľr 180 cm K√∂rpergr√∂√üe und 80 kg Gewicht:
BMI = 80 / (1,80 * 1,80) = 24,69

Alternativ kommt beim Berechnen des BMI folgende BMI Formel zum Einsatz:
BMI= Körpergewicht (in kg) / Körpergröße (in m) / Körpergröße (in m)
(Das Körpergewicht geteilt durch die Körpergröße in m geteilt durch die Körpergröße in m)

Deutung des BMI

Seit Anfang der 1980er Jahre verwendet die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den BMI. Um das Ergebnis auch richtig zu deuten hat die (WHO) eine Gewichtsklassifikation eingef√ľhrt. Diese besteht seit 1995.

Untergewicht:
starkes Untergewicht < 16
mäßiges Untergewicht 16 - < 17
leichtes Untergewicht 17 - < 18,5

Normalgewicht 18,5 ‚Äď < 25

√úbergewicht:
Pr√§adipositas 25 ‚Äď < 30

Adipositas:
Adipositas Grad I 30 ‚Äď < 35
Adipositas Grad II 35 ‚Äď < 40
Adipositas Grad III ‚Č• 40

Weitere Einflussfaktoren: Alter und Geschlecht

Das Alter und das Geschlecht sind ebenfalls ein wichtiger Faktor bei der Berechnung des BMI. So haben Männer einen höheren Anteil an Muskeln an der Gesamtkörpermasse als Frauen. Auf Grund dessen sind die Unter- und Obergrenzen der BMI-Werteklassen bei Männern etwas höher. Bei Frauen liegt der Idealwert zwischen 19 und 24, bei Männern zwischen 20 und 25.

Man sollte diese Werte nicht verallgemeinern und es gibt Menschengruppen, die in den Werteklassen ausgeschlossen werden. Bei Schwangeren, kranken und alten Menschen und Kinder im Wachstum gilt der BMI generell nicht. Einschränkungen gibt es auch bei sehr großen Menschen und bei jenen, die einen sehr schlanken Körperbau haben.

Der BMI bei Kindern

Bei Kindern kann der BMI bereits berechnet werden. Meistens wird die Körpergröße aber im Liegen gemessen. Der Wert, der sich aus der Berechnung mit der Formel ergibt, wird mit dem BMI anderer Kinder, die sich im gleichen Alter befinden, verglichen. Im Laufe ihres Wachstums verändert sich die Körperzusammensetzung häufig. Manche Kinder wachsen schnell in die Höhe, andere wiederum wachsen in die Breite. Außerdem verändert sich der Muskel- und Fettanteil bei Mädchen und Jungen unterschiedlich. Die alternative Methode ist daher die Nutzung einer Percentilekurven (Wachstumskurve).

Richtwerte nach Geschlecht - Body Mass Index Tabelle

BMI Tabelle Männer

BMI Tabelle Frauen

Untergewicht unter 20 unter 19
Normalgewicht 20-25 19-24
√úbergewicht 26-30 25-30
Adipositas 31-40 31-40
starke Adipositas größer 40 größer 40

Richtwerte Body Mass Index nach Alter

Alter

optimaler BMI

19-24 19-24
25-34 20-25
35-44 21-26
45-54 22-27
55-64 23-28
älter als 65 24-29

 

Bewerten und Kommentieren


Artikel BMI berechnen

Bewerten Sie den Artikel BMI berechnen


RateRateRateRate - Bewertet: 4.24 auf der Skala 0 bis 5. Dies entspricht einer prozentualen Bewertung von 84.8% bei 1040 abgegebenen Stimmen.


 

Den Beitrag "BMI berechnen " mit Facebook Kommentieren

Weitere Artikel zum Thema Biorhythmus:
"Biorhythmus" im Gesundheitslexikon

Das könnte Sie interessieren