Bürstenmassage

Bürstenmassage

Die Bürstenmassage gilt als Klassiker unter den Wellnessangeboten. Ursprünglich wurde diese Technik vor allem zur Abhärtung gegen Erkältung und andere Infekte eingesetzt. Heute ist jedoch bekannt, dass die Bürstenmassage auch sehr viel zum allgemeinen Wohlbefinden beitragen und auf zahlreiche körperliche und seelische Erkrankungen lindernd wirken kann.

Bürsten-Massage

Eine Bürstenmassage regt den Kreislauf an, macht am Morgen munter, kann den Blutdruck senken, die inneren Organe anregen, die Struktur der Haut verbessern, beruhigen und eventuell auch mildernd bei chronischen Erkrankungen, zum Beispiel des rheumatischen Formenkreises, wirken. Außerdem wird der Körper entgiftet, indem Schlacken über die Lymphe abtransportiert werden. Die Folge ist eine Haut- und Gewerbestraffung, welche sich langfristig auch günstig bei der Bekämpfung von Celluliten auswirkt.

Nicht oder nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt sollte eine Bürstenmassage bei Krampfadern, bei Schilddrüsenerkrankungen, bei Überempfindlichkeit der Haut sowie bei Neigung zu entzündlichen, allergischen oder infektiösen Hauterkrankungen durchgeführt werden. Auch bei leicht erregbaren und nervösen Menschen ist eine Bürstenmassage eher ungeeignet.

Grob unterschieden werden kann zwischen der trockenen Bürstenmassage (Trockenbürsten) und der nassen Bürstenmassage, welche während des Badens oder Duschens durchgeführt wird. Es wird empfohlen, eine Bürstenmassage ca. alle 2 bis 3 Tage 10 Minuten lang durchzuführen. Der ideale Zeitpunkt ist morgens. Auf keinem Fall sollte eine Bürstenmassage spät am Abend durchgeführt werden. Sie wirkt sehr anregend, deshalb wären Schlafprobleme mit hoher Sicherheit die Folge. In Verbindung mit einem warmen Bad oder einer warmen Dusche sollte eine Bürstenmassage nur bei stabilem Kreislauf erfolgen.

Massiert wird grundsätzlich immer von den Extremitäten zum Herzen hin. Begonnen wird die Bürstenmassage am rechten Fuß. Dies ist die Stelle des Körpers, welche am weitesten vom Herz entfernt ist. Von dort aus geht es weiter in Richtung Unterschenkel, Oberschenkel bis zur rechten Pohälfte. Anschließend wird vom linken Fuß über den linken Unter- und Oberschenkel zur linken Pohälfte massiert. Es ist zu beachten, dass immer zuerst die Außen- und dann die Innenseite der Beine bearbeitet werden muss. Bei der Armmassage wird ebenfalls rechts begonnen und von der Hand über den Unterarm und Oberarm fortgefahren. Das Gleiche wird links wiederholt. Die Massagebewegungen erfolgen in Längsrichtung von der Hand bis zur Schulter, erst außen, dann innen. Die Brust wird von oben nach unten entlang der Rippen bis zum Brustbein und unter Aussparung der Brustwarzen massiert. Bei der Bauchmassage muss unbedingt in der Verlaufsrichtung des Dünndarmes gebürstet werden, sonst droht eine Verstopfung. Begonnen wird an der rechten unteren Bauchseite, dann geht es langsam aufwärts in kleinen streichenden Bewegungen bis zum Rippenansatz unterhalb des Magens und zur linken Seite, von dort wieder nach unten, das Ganze erfolgt ca. 3 bis 4 Mal. Der Kopf, das Gesicht und der Hals können ebenfalls massiert werden. Für die Massage von Nacken, Schultern und Rücken ist eine Bürste mit langem Stil erforderlich. Wichtig ist bei allen Massagebewegungen, dass sie immer zum Herzen hin verlaufen. Nach Abschluss der Bürstenmassage ist es dringend empfohlen, zu duschen, da so abgeschliffene Hautpartikel abgewaschen werden können. Alle eingesetzten Bürsten und sonstige Utensilien müssen ebenfalls gründlich gereinigt werden.

/ Redaktion, 30.6.2009


Artikel Beauty und ....

Bewerten Sie den Artikel Beauty und ....


RateRateRateRate - Bewertet: 4.255 auf der Skala 0 bis 5. Dies entspricht einer prozentualen Bewertung von 85.1% bei 1034 abgegebenen Stimmen.


Empfehlen und folgen:


Med-Kolleg bei Twitter












Den Beitrag "Beauty und ...." mit Facebook Kommentieren

Special Beauty und Wellness

Lesen Sie mehr in unserem Special Beauty & Wellness.
Weitere Informationen zu den verschiedenen Typen der Massagen finden Sie hier...

   © 2003-2015 Med-Kolleg - med-kolleg.de Gesundheitsportal - Bürstenmassage