MedizinportalMedizin und Gesundheit - Arztsuche, Kliniksuche, Apothekensuche
Home Arztsuche Kliniksuche Apothekensuche Arzneimittel Preisvergleich Lexikon ICD-10-Suche News Magazin

Heilung in der Familie. Ein Ratgeber für Angehörige von Krebspatienten

Jedes Jahr erkranken in Deutschland ca. 350.000 Menschen neu an Krebs, fast 211.000 starben allein 1999 an den Folgen einer Tumorerkrankung. Krebs ist damit nach den Herz-Kreislauf-Erkrankungen die zweithäufigste Todesursache. Das durchschnittliche Erkrankungsalter liegt bei Männern bei 65,6 Jahren und bei Frauen bei 67,2 Jahren. Die Diagnose Krebs gilt vielen Betroffenen als Todesurteil auf Raten. Immer wieder wird jedoch in Krankengeschichten auch von wundersamer Heilung, ganz ohne ärztliche Hilfe, ganz ohne Medikamente berichtet. Patientengeschichten dieser Art sind lange Zeit als unseriös und statistisch irrelevant ignoriert worden. Mittlerweile liegen Teile eines Puzzles vor, die andeuten, dass der menschliche Organismus den Kampf gegen Krebszellen unter bestimmten Rahmenbedingungen selbst erfolgreich führen kann. Was genau passiert, ist für die Medizin noch unklar. Wahrscheinlich kommt jedoch einem körperlich und seelisch optimal ausgeglichenem Körper entscheidende Bedeutung zu. An dieser Hypothese orientiert sich die moderne Krebstherapie. Nicht mehr nur durch Strahlen- oder Chemotherapie sollen die Krebszellen vernichtet und der Krankheitsverlauf aufgehalten werden. Ganzheitliche Konzepte der Medizin beziehen auch die Seele der Patienten ein, oder sie greifen auf die Hilfe aus der Natur zurück. Der Präventivmedizin kommt eine wachsende Bedeutung zu.

Heilung in der Familie. Ein Ratgeber für Angehörige von Krebspatienten
von Stephanie Matthews Simonton, Robert L. Shook (Mitarbeiter)
Heilung in der Familie. Ein Ratgeber für Angehörige von Krebspatienten
Broschiert - 317 Seiten - Rowohlt Tb.
Erscheinungsdatum: 2001
ISBN: 3499611619

Weitere Informationen und bestellen...

Informationen, die Sie interessieren könnten:

Verzeichnis von Onkologen in Deutschland.


News zum Thema Krebs:

26.7.2005: Oncolytics Biotech Inc. beginnt mit Patientenregistrierung in Grossbritannien für klinische Studie zu REOLYSIN(R) in Verbindung mit Bestrahlungstherapie
Oncolytics Biotech Inc. hat heute bekannt gegeben, dass es mit der Registrierung von Patienten für seine klinische Studie in Grossbritannien begonnen hat, mit der die Wirksamkeit von REOLYSIN(R) in Verbindung mit Strahlentherapie als Behandlungsmethode für Patienten mit Krebs im fortgeschrittenen Stadium untersucht werden soll.

24.7.2005: Brustkrebs-Vorsorge wird in Deutschland vernachlässigt
Nur 40 Prozent aller Frauen gehen zur wichtigen Vorsorge, meldet die Zeitschrift FÜR SIE in ihrer aktuellen Ausgabe vom 24. Juli 2005. Dabei wird der bösartige Tumor pro Jahr bei etwa 47.000 Frauen neu diagnostiziert und ist weiterhin die häufigste Krebs-Todesursache bei Frauen.

22.7.2005: Auch schwarzer Hautkrebs ist heilbar
Wer dunkel pigmentierte Hautflecken hat, soll lieber einmal öfter zum Hautarzt gehen, wenn eines der Male sich in Größe und Form verändert.

15.7.2005: Nur wenige Deutsche sorgen sich um Hautkrebs
90 Prozent aller Sonnenbrände passieren im Juni, Juli und August. Und jeder Sonnenbrand erhöht die Gefahr, an Hautkrebs zu erkranken. Viele Deutsche sind sich der Gefahr nicht bewusst, das ergab aktuell eine im Auftrag der Essener Krankenkasse ktpBKK durchgeführte repräsentative Umfrage von tns emnid.

12.7.2005: Sanfte Strahlen gegen Krebs - Neue Klinik sieht grundsätzlichen Wandel in der Bestrahlungstherapie
In München eröffnet in Kürze eine Klinik, die Krebspatienten mit der in Europa erstmals eingesetzten Protonen-Bestrahlung behandeln will.

11.7.2005: Abwehrstark dank Krabbelgruppe - Seltener Leukämie bei Kindern mit frühen sozialen Kontakten
Krabbelgruppe gegen Krebs: Je früher Babys Kontakte zu anderen haben, um so besser ist das offenbar für ihr Immunsystem bis hin zum Schutz vor Leukämie.

1.7.2005: Zu viele Gebärmutter-OPs - Totale Entfernung ist viel seltener nötig, als heute üblich
Jedes Jahr wird in Deutschland über 100.000 Frauen die Gebärmutter entfernt. Diese Zahl ist eine Schätzung, weil es keine bundesweite Statistik gibt.

24.6.2005: Helsinn und Angelini melden Lizenzvertrag für ALOXI(R) in Portugal
ALOXI(R) ist ein starkes und lang anhaltendes Antiemetikum, das zur zweiten Generation der Serotonin (5-HT3)-Antagonisten gehört, der führenden Arzneimittelklasse zur Prävention von Übelkeit und Erbrechen bei Chemotherapie.


Diese Artikel zum Thema Krebs könnten für Sie interessant sein:

Krebs (Lexikon)
Risikofaktoren Krebs / Krebserkrankungen
Männer nutzen häufig die Möglichkeiten der Vorsorgeuntersuchung und Früherkennung nicht
Onkologie (Lexikon)


Produkte, die Sie interessieren könnten:

Tabletten, Tropfen und Tinkturen - Medizin im Alltag
"Tabletten, Tropfen und Tinkturen" ist der Titel eines im Wiley Verlag erschienenen Fachbuches. Als Teil der bestehenden Themenreihe "Erlebnis Wissenschaft" vermittelt das Buch allgemeinverständlich die umfassenden Zusammenhänge zwischen häufigen Krankheiten und ihren Therapiemöglichkeiten und zeigt damit, dass medizinisches Wissen nicht länger nur Fachleuten vorbehalten sein muss.


Externe Quellen zum Thema Krebs:

Deutsche Krebshilfe e.V. Beratungsdienst: 0228 / 72990-95 (Mo-Fr, 8-17 Uhr)
Krebsinformationsdienst KID Info-Tel.: 06221 / 410121 (Mo-Fr. 8-20 Uhr)
Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe BPS e.V.
Felix-Burda-Stiftung Stiftung LebensBlicke - Informationen zum Darmkrebs / Beratungstelefon zur Darmkrebsfrüherkennung Tel.: 0800 / 224 4221 (Mo-Fr, 10-14 Uhr, kostenfrei)

   © 2003-2015 Med-Kolleg - med-kolleg.de Gesundheitsportal