Mesotherapie

Mesotherapie

Mesotherapie

Bei der Mesotherapie handelt es sich um eine moderne Therapieform der alternativen Medizin. Sie vereint Lehren der Akupunktur, Neuraltherapie und der Arzneimittelkunde. Nach einer ausführlichen Befundaufnahme werden dem Patienten mittels Injektion Arzneistoffe in den erkrankten Bereich gespritzt. Leitsatz der Mesotherapie ist: wenig - selten - am richtigen Ort.

Geschichte der Mesotherapie

Im Jahr 1952 entwickelte der Mediziner Dr. Michel Pistor die Mesotherapie in Frankreich. Sechs Jahre später erschien die erste Abhandlung darüber und seitdem verbreitete sich die Mesotherapie als alternativ-medizinische Heilpraktik zunächst in Europa und schließlich weltweit. Die Deutsche Gesellschaft für Mesotherapie gründete sich 1984 und gilt bis heute als Hauptausbildungsträger für zukünftige Mesotherapeuten.

Vorteile der Mesotherapie

Wichtigstes Argument zur Anwendung der Mesotherapie ist zweifellos die gute Verträglichkeit und schonende Anwendung für den Patienten. Dank der lokalen Verabreichung werden nur geringste Mengen der Arzneistoffe verwendet. Sie lagern sich als Depot in der Haut ein und wirken dadurch langfristiger. Die Mischung des Injektionsmittel richtet sich ganz nach den Beschwerden. Häufig werden verschiedene Wirkstoffe gemischt. Erst diese Wechselwirkung bringt das volle Potential der Medikamente zum Vorschein. Für Ärzte ist die Mesotherapie in erster Linie wegen des geringen Materialaufwands interessant. In Zeiten begrenzter Budgetvorgaben eignet sich die Mesotherapie hervorragend. Auch zeitlich ist der Aufwand sehr gering. Die Injektion erfolgt ausschließlich durch Schulmediziner oder Heilpraktiker.

Anwendungsbereiche

Die Anwendungsgebiete der Mesotherapie sind vielfältig. Hauptanwendungsgebiet sind chronische Leiden und Patienten die in der Schulmedizin als austherapiert gelten. Ihnen kann durch die schonenden Methoden der Mesotherapie oftmals Linderung oder sogar Beschwerdefreiheit beschert werden. Bei Rheumatische Erkrankungen und Arthrosen werden die nachhaltigsten Erfolge erzielt. Mesotherapie hilft aber auch bei Wundheilungsstörungen, Migräne, Sportverletzungen, Stresserkrankungen bis hin zur unterstützenden Therapie bei Depressionen. Im Bereich der ästhetischen Medizin wird Mesotherapie gegen Faltenbildung, Cellulite, Haarausfall und Bindegewebsschwäche eingesetzt. In vielen Ländern begann der Durchbruch dieser Therapieform im Sektor der ästhetischen Behandlungen. Da der Leidensdruck vieler Patienten hoch ist und operative Eingriffe gesundheitlich und finanziell weitaus belastender sind griffen Ärzte auf die Mesotherapie zurück und erzielten schnelle Erfolge.

Die Mesotherapie ist eine effiziente, anerkannte Therapieform unter Schulmedizinern und Heilpraktikern gleichermaßen. Sie wirkt schonend, nachhaltig und wird häufig nur einmalig angewandt. Patienten wissen den geringen Zeit- und Kostenaufwand und den deutlichen Erfolg zu schätzen.

/ Redaktion 2.8.2009


Artikel Mesotherapie - Lehren der Akupunktur, Neuraltherapie und ....

Bewerten Sie den Artikel Mesotherapie - Lehren der Akupunktur, Neuraltherapie und ....


RateRateRateRate - Bewertet: 4.255 auf der Skala 0 bis 5. Dies entspricht einer prozentualen Bewertung von 85.1% bei 1033 abgegebenen Stimmen.


Empfehlen und folgen:


Med-Kolleg bei Twitter












Den Beitrag "Mesotherapie - Lehren der Akupunktur, Neuraltherapie und ...." mit Facebook Kommentieren

   © 2003-2015 Med-Kolleg - med-kolleg.de - Mesotherapie