Gesundheitsnews

Nachrichten aus der Gesundheitsbranche

22.06.2018 - 10:00:

Geschäftsbericht 2017: Erfolgsjahr für die hkk

Bremen : Die hkk Krankenkasse (Handelskrankenkasse) meldet in ihrem heute veröffentlichten Geschäftsbericht für das Jahr 2017 ein Versichertenwachstum von 13,8 Prozent und einen Finanzüberschuss von 56,2 Millionen Euro (www.hkk.de/geschaeftsbericht). Der ausschlaggebende Grund für diese Entwicklung war erneut der Zusatzbeitrag von 0,59 Prozent, der die hkk seit Anfang 2015 zur günstigsten unter den deutschlandweit wählbaren... Weiterlesen

21.06.2018 - 13:47:

Rabattvertragsmarkt prüfen: BPI begrüßt Forderung der Gesundheitsministerkonferenz

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn soll die Rabattverträge prüfen. Das hat die heutige Gesundheitsministerkonferenz (GMK) beschlossen. Der... Weiterlesen

22.06.2018 - 08:00:

Mit Prävention Darmerkrankungen vermeiden / Darmkrebs zählt zu häufigsten Krebsarten / Viel Fleisch und zuckerhaltige Produkte erhöhen Risiko / "Länger besser leben."-Ansatz der Krankenkasse BKK24

Obernkirchen/Bremen : Ob leckeres Essen, das glücklich macht oder ein Problem, das Sorgen bereitet - in beiden Fällen spielt der Magen eine... Weiterlesen

22.06.2018 - 07:00:

"Der moderne Osteopath im Profifußball heißt Regenerationsmanager" / VOD-Interview mit Osteopath und Ex-Fußball-Profi Patrick Bick

Wiesbaden : Er hat als Profi-Fußballer bei RB Leipzig und Eintracht Braunschweig gekickt und weiß über Belastungs- und Bewegungsabläufe der... Weiterlesen

21.06.2018 - 14:36:

Was gehört in die Reiseapotheke? / Das sollte in Ihrem Urlaub nicht fehlen!

Wettenberg : Eine gut durchdachte Reiseapotheke kann Ihnen den wohlverdienten Urlaub retten. Doch was gehört in die Reiseapotheke und was... Weiterlesen

21.06.2018 - 11:57:

Neue Studien der Universitäten Hohenheim und Kiel zeigen: Orangensaft ist kein Dickmacher und kann das Gicht-Risiko senken (FOTO)

Berlin : Gute Nachricht für alle Saftliebhaber: Aktuelle Studien der Universitäten Hohenheim und Kiel zeigen, dass Orangensaft bei einer... Weiterlesen

21.06.2018 - 10:27:

Kampf gegen Krebs: DAK-Gesundheit zahlt HPV-Impfung bei Jungen

Die DAK-Gesundheit übernimmt ab 1. Juli auch für Jungen die Impfung gegen humane Papillomviren (HPV). Der Verwaltungsrat der Krankenkasse hat... Weiterlesen

21.06.2018 - 09:25:

Vorschau aus 10 Jahren Rückschau Morbi-RSA: Lernkurve im Krankenkassenfinanzausgleich jetzt nutzen

München : Vor 10 Jahren wurde der Morbiditätsorientierte Risikostrukturausgleich (Morbi-RSA) aufgebaut mit dem Ziel, die Finanzierung der... Weiterlesen

21.06.2018 - 09:00:

Mythen rund um das Urlaubsrecht: Arbeitsrechtler der Hochschule Fresenius klärt auf

Weiterlesen...

 

21.06.2018 - 07:13:

Deutsche vernachlässigen die Kopfhaut beim Sonnenschutz (FOTO)

Weiterlesen...

 

20.06.2018 - 13:40:

Milben - Angriff auf die Haut / Milben können auf oder in der Haut von Hund und Katze großen Schaden anrichten (FOTO)

Weiterlesen...

 

20.06.2018 - 09:37:

Sportpsychologe coacht Chirurgen für den OP / Mentales Training in der Medizin

Weiterlesen...

 

20.06.2018 - 08:45:

Vorsicht beim Arbeiten im Freien! BG RCI gibt Tipps zum Schutz vor Sonnenstrahlung (FOTO)

Weiterlesen...

 

1 2 3 4 ... 6 7 8 ...

Nachrichten zu Themen aus Medizin, Gesundheit, Wissenschaft und Forschung bieten wir Ihnen in zwei Formaten:
In unserem Magazin berichten wir in tiefgreifenden Artikeln oder Themenspecials.
Im Presseticker finden Sie Informationen aus dem ots-Newsticker*.


Aus unserem Magazin:

Hühneraugen: Ursache und Behandlung

HuehneraugeSchöne Füße sind nicht nur ein ästhetisches Ideal, sondern auch für die Gesundheit wichtig. Gleich zwei Gründe, Hühneraugen möglichst früh zu behandeln.
Hühnerauge ist nur eines von vielen Namen: Anzutreffen sind neben Hühnerauge nämlich auch Krähenauge, Leichdorn und Klavus. In jedem Fall handelt es sich stets um dasselbe Hautbild: Eine punktuelle Verdickung der Hornhaut der Füße, die optisch dem Auge eines Huhnes gleichen soll.

Beim Hühnerauge handelt es sich nicht um eine Erkrankung im engeren Sinne, das heißt, es spielen keine Erreger eine Rolle, weshalb Hühneraugen auch nicht ansteckend sind. Die Ursache der Hornschwielenbildung ist vielmehr chronischer Druck auf knochennahe Haut wie auf der Fußsohle.

Hühneraugen