Gesundheitsnews

Nachrichten aus der Gesundheitsbranche

17.04.2021 - 03:30:

Heilpraktiker Uhlenhorst, Groß Borstel, Fuhlsbüttel - Heilpraktiker Werner Asche steht für Leistung auf höchsten Niveau

Beschwerden wie Nackenschmerzen sind stets nur ein Symptom und somit ein Signal auf eine tieferliegende Problematik. Dieser Überzeugung ist Werner Asche. Der Heilpraktiker unterhält die eigene Heilpraktiker Praxis in Hamburg. Bei ihm melden sich regelmäßig Menschen, welche das Vertrauen in die Schulmedizin völlig verloren haben. Mit einer enormen Bandbreite an Behandlungen hilft er seinen Patientinnen und Patienten - und die Anfragen... Weiterlesen

16.04.2021 - 10:15:

Social Media-Kampagne #impfklar: Ernährungsindustrie ist bereit zum Impfen (FOTO)

In diesen Tagen finden die ersten Corona-Impfungen von Personen der Priorisierungsgruppe 3 statt, dazu gehören auch die Mitarbeitenden der... Weiterlesen

16.04.2021 - 14:57:

Besser für Rücken, Becken und Beine: Der "Poponaut" geht im Sitzen mit

Bad Schlema : Nicht nur der Name würde sich auch als Kinderbuch-Titel hervorragend eignen, die Geschichte vom "Poponaut" gibt ebenfalls... Weiterlesen

16.04.2021 - 13:51:

Grifols verlängert sein Engagement für das humanitäre Hilfsprogramm der World Federation of Hemophilia bis 2030

Barcelona, Spanien : · Grifols erneuert seine Zusage für humanitäre Hilfe durch die WFH World Federation of Hemophilia. Von 2022 bis 2030 werden... Weiterlesen

16.04.2021 - 13:10:

Neuer Flyer der Apotheken Umschau: "Die Corona-Impfstoffe im Überblick"

Baierbrunn : Die Schutzimpfung gegen Corona rettet Leben - und ist nach Einschätzung führender Virologen der einzige Weg, die Pandemie zu... Weiterlesen

16.04.2021 - 10:15:

Ansturm auf Online-Programme der antiken Vitalitäts- und Weisheitslehre von ÁYIO-Q (FOTO)

Burgas : Das im bulgarischen Gebiet historischer Heilquellen ansäßige ÁYIO-Q Zentrum der Vitalität bekam, wie viele andere Unternehmen... Weiterlesen

16.04.2021 - 09:14:

Fit auf zwei Rädern / Mit diesen Tipps der AGR radeln Sie schmerzfrei ans Ziel (FOTO)

Bremervörde : Der Frühling ist endlich da und beschert uns die ersten warmen Tage. Zeit den Winterblues hinter sich zu lassen und mit mehr... Weiterlesen

16.04.2021 - 08:13:

DEKV: Corona verändert die Seelsorge im Krankenhaus

Infektionsschutzmaßnahmen erschweren Begleitung Sterbender Im Jahr 2020 sind in Deutschland 982.489 Menschen verstorben(1), 43,3 Prozent davon... Weiterlesen

16.04.2021 - 07:00:

Baby trotz Diabetes: Wie der Kinderwunsch in Erfüllung geht / Auch Frauen mit Diabetes können in der Regel problemlos schwanger werden - vorausgesetzt, die Blutzuckerwerte und das Gewicht stimmen

Weiterlesen...

 

16.04.2021 - 03:30:

Heilpraktiker Hamm, Horn, Billstedt, Billbrook, Veddel - Heilpraktiker Werner Asche liefert Qualität und Verlässlichkeit (FOTO)

Weiterlesen...

 

15.04.2021 - 15:45:

Mehr Investitionen in die Forschung zu armutsassoziierten und vernachlässigten Krankheiten sind notwendig

Weiterlesen...

 

15.04.2021 - 14:31:

Bekenntnis zur Freiberuflichkeit - Bundesgesundheitsminister Spahn auf dem SpiFa-Fachärztetag 2021 (FOTO)

Weiterlesen...

 

15.04.2021 - 13:55:

Die Richtige finden und sparen: Oral-B bietet im Mai und Juni tolle Rabattaktionen für elektrische Zahnbürsten (FOTO)

Weiterlesen...

 

1 2 3 4 ... 6 7 8 ...

Nachrichten zu Themen aus Medizin, Gesundheit, Wissenschaft und Forschung bieten wir Ihnen in zwei Formaten:
In unserem Magazin berichten wir in tiefgreifenden Artikeln oder Themenspecials.
Im Presseticker finden Sie Informationen aus dem ots-Newsticker*.


Aus unserem Magazin:

Hühneraugen: Ursache und Behandlung

HuehneraugeSchöne Füße sind nicht nur ein ästhetisches Ideal, sondern auch für die Gesundheit wichtig. Gleich zwei Gründe, Hühneraugen möglichst früh zu behandeln.
Hühnerauge ist nur eines von vielen Namen: Anzutreffen sind neben Hühnerauge nämlich auch Krähenauge, Leichdorn und Klavus. In jedem Fall handelt es sich stets um dasselbe Hautbild: Eine punktuelle Verdickung der Hornhaut der Füße, die optisch dem Auge eines Huhnes gleichen soll.

Beim Hühnerauge handelt es sich nicht um eine Erkrankung im engeren Sinne, das heißt, es spielen keine Erreger eine Rolle, weshalb Hühneraugen auch nicht ansteckend sind. Die Ursache der Hornschwielenbildung ist vielmehr chronischer Druck auf knochennahe Haut wie auf der Fußsohle.

Hühneraugen