2005-02-02

Einladung zum Kongress der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie nach Hamburg


Düsseldorf (ots) - Liebe Kolleginnen und Kollegen, anlässlich der 34. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) laden wir Sie sehr herzlich vom 13. bis 16. Februar 2005 nach Hamburg ein. Der Kongress findet statt im Congress Center Hamburg, Am Dammtor, Marseiller Straße (www.cch.de). Bei drei Pressekonferenzen möchten wir Ihnen die wichtigsten Themen des Kongresses sowie aktuelle Entwicklungen in der Herzchirurgie erläutern. Das genaue Programm für die Pressekonferenzen finden Sie unten. Zum Kongress haben wir für Sie vorab zu den wichtigsten Themen wissenschaftliche Pressemitteilungen mit entsprechenden Abbildungen vorbereitet. Diese sind vom Kongressbeginn an auf der Homepage www.dgk.org und www.gstcvs.org freigeschaltet und stehen Ihnen für Ihre Berichterstattung mit entsprechender Quellenangabe zur freien Verfügung. Im Laufe des Kongresses werden wir Sie ganz aktuell mit Pressemitteilungen versorgen. Eine Akkreditierung zum Besuch des Kongresses erfolgt am Sonntag und Montag direkt im Pressebüro im Erdgeschoss. Sie finden das Pressebüro ausgeschildert im Gang rechts hinter dem großen Tagungs-Counter. An den zwei folgenden Kongresstagen ist eine Akkreditierung am Tagungsschalter erforderlich. Wir freuen uns auf interessante Kongresstage und auf Ihren Besuch! Mit herzlichen Grüßen im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie, Prof. Dr. Eckart Fleck, Berlin (Pressesprecher der DGK) Christiane Limberg, Düsseldorf (Pressereferentin der DGK) Nähere Informationen erhalten Sie im Internet unter: www.gstcvs.org oder bei: Korrespondenz-Anschrift: Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) Achenbachstr. 43 40237 Düsseldorf Tel.: 0211 / 600 692 - 61 Fax: 0211 / 600 692 - 67 Mail: limberg@dgk.org Internet: www.dgk.org I. Einführungs-Pressekonferenz am Freitag, den 11. Februar 2005 10 - 11 Uhr Ort: Radisson SAS Hotel (direkt am Congress Center Hamburg), Raum D, 1. Stock Jahresstatistik der deutschen Herzzentren (Prof. Dr. Emmeran Gams, Düsseldorf / Prof. Dr. Arno Krian, Duisburg) Wo steht die deutsche Herzchirurgie im internationalen Vergleich? (Prof. Dr. Emmeran Gams, Düsseldorf / Prof. Dr. Arno Krian, Duisburg) Wie steht es um die Weiterbildung in der Herzchirurgie - Geht den Herzchirurgen der Nachwuchs aus? (Prof. Dr. Uwe Mehlhorn, Köln) Herzchirurgische Intensivmedizin - Wer hat das Sagen nach der Operation? (Prof. Dr. Ernst Rainer de Vivie, Köln) II. Pressekonferenz am Sonntag, den 13. Februar 2005 13 - 14 Uhr Ort: Congress Center Hamburg, Saal 12, 1. Stock Möglichkeiten und Grenzen neuer Therapie-Ansätze in der Herzchirurgie: 1. Therapie mit Stammzellen (Prof. Dr. Gustav Steinhoff, Rostock) 2. Therapie mit Biomaterialien (Tissue Engineering) (Prof. Dr. Axel Haverich, Hannover) 1965 - 2005: Vier Jahrzehnte Herzchirurgie - Langzeitergebnisse bei Herzklappen-Operationen (Prof. Dr. Bruno Reichart, München) III. Pressekonferenz am Montag, den 14. Februar 2005 13 - 14 Uhr Ort: Congress Center Hamburg, Saal 12, 1. Stock Pump-Systeme zur Kreislauf-Unterstützung - Überbrückung oder Ersatz für die Herztransplantation? (Prof. Dr. Christof Schmid, Münster) Chirurgische Behandlung der Vorhofarrhythmie (Prof. Dr. Axel Laczkovics, Bochum) Herzchirurgie ohne künstliche Lunge (OPCAB) - Ein Fortschritt in der Koronarchirurgie (Prof. Dr. Christian-Friedrich Vahl, Mainz) Originaltext: Deutsche Gesellschaft für KardiologieDigitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=53865Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_53865.rss2 im Auftrag: Deutsche Gesellschaft für Kardiologie Christiane Limberg Achenbachstr. 43 40237 Düsseldorf Tel.: 0211 / 600 692 - 61 Fax: 0211 / 600 692 - 71 Mail: limberg@dgk.org

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie

Zurück zur Übersiche Medizin-Nachrichten

Preisvergleich Medikamente
Medikament oder PZN:   
In Zusammenarbeit mit Medizinfuchs

News

Einladung zum Kongress der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie nach Hamburg

Medizin-News