2006-05-16

Medizinische Vorsorge für Schwangere / Brandenburgs Familienministerin Dagmar Ziegler und AWO-Vorsitzender Schmidt besuchten Deutschlands einzige Vorsorgeeinrichtung


Bad Saarow (Brandenburg) (ots) - Bei einem gemeinsamen Besuch dereinzigen stationären Vorsorgeeinrichtung in Deutschland fürschwangere Frauen mit besonderen Risiken und Belastungen in BadSaarow haben die Landesministerin für Familie und Gesundheit DagmarZiegler und der AWO-Bundesvorsitzende Wilhelm Schmidt mehrEinrichtungen zur Betreuung und Förderung von Familien gefordert."Die materielle Förderung von Alleinerziehenden und Familien istwichtig, die Verbesserung der Infrastruktur aber mindestens ebenso",waren sich Ziegler und Schmidt bei einem Informationsrundgang in dervom AWO-Kreisverband Fürstenwalde getragenen Modelleinrichtung einig.Die Vorsorge umfasst neben der medizinischen Betreuung umfangreicheTherapieangebote im Bewegungs- und psychosozialen Bereich, um denschwangeren Frauen bei ihren oftmals vielfältigen Belastungen dieangemessenen Hilfen zu geben.

Ziegler und Schmidt zeigten sich beeindruckt von der Atmosphäre,den Leistungen und den Möglichkeiten des Hauses. Sie appellierten andie Krankenkassen, gemeinsam mit den behandelnden Ärzten ihreZurückhaltung bei der Bewilligung von Aufenthalten inVorsorgeeinrichtungen aufzugeben. Auch bei den Mütter-Kind-Kurenzeige sich nach den Worten von Schmidt "diese falsche Grundhaltung".

Ministerin Ziegler vertrat anlässlich des "Internationalen Tagsder Familie" die Auffassung, dass jedes Bundesland eineVorsorgeeinrichtung für Schwangere, wie das AWO-Haus in Bad Saarow,haben sollte. Damit würden Krankenhausaufenthalte beiRisikoschwangerschaften sowie Früh- und Fehlgeburten verhindert.Außerdem würden Familien mit Belastungen ertüchtigt und ermuntert,die Probleme zu bewältigen und ein kinderfreundliches Umfeldaufzubauen. "Die gesamte Gesellschaft in unserem Land muss mehr fürKinder und Familien tun, um die natürlichste Sache, Kinder zu haben,überall wieder zu einem positiven Erlebnis werden zu lassen", war dasFazit der Besucher in der AWO-Vorsorgeeinrichtung in Bad Saarow.



Originaltext: Arbeiterwohlfahrt (AWO) BundesverbandDigitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=15839Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_15839.rss2

Pressekontakt:

AWO-BundesverbandPressestelleEmail: presse@awo.org

Arbeiterwohlfahrt (AWO) Bundesverband

Zurück zur Übersiche Medizin-Nachrichten

Preisvergleich Medikamente
Medikament oder PZN:   
In Zusammenarbeit mit Medizinfuchs

News

Medizinische Vorsorge für Schwangere / Brandenburgs Familienministerin Dagmar Ziegler und AWO-Vorsitzender Schmidt besuchten Deutschlands einzige Vorsorgeeinrichtung

Medizin-News