2006-11-22

ANZAG und Landesapothekerkammer Hessen werben für Organspende


Frankfurt am Main (ots) - Hessische Apotheken verteilen künftigOrganspendeausweise an ihre Kunden. Vertriebliche Unterstützungerhalten sie hierbei durch den Pharmagroßhändler Andreae-Noris ZahnAG (ANZAG).

Den Aufruf der Hessischen Landesregierung nahm ANZAG zum Anlass,das Thema Organspende aufzugreifen. Durch Verteilung vonOrganspendeausweisen und Auslage von Informationsbroschüren inhessischen Apotheker soll der Apothekenkunde auf die Initiativeaufmerksam werden.

Rund 12.000 Menschen in Deutschland warten derzeit auf eineOrganspende, viele davon vergebens. Jeden Tag sterben drei Menschen,weil für sie kein passendes Spenderorgan bereit steht. Und obwohlvier von fünf Bürgern der Organspende prinzipiell positivgegenüberstehen, besitzen nur zwölf Prozent der Bevölkerung einenOrganspendeausweis.

Die Andreae-Noris Zahn AG (ANZAG) und die HessischeApothekerkammer beteiligen sich gemeinsam an der Organspende-Kampagneder Landesregierung. Der Pharmazeutische Großhändler wird in denkommenden Wochen an alle Apotheken appellieren, die Organspende-Flyerund Werbeposter der Landesregierung zu bestellen. Der Appell desUnternehmens wird dabei von der Hessischen Apothekerkammerausdrücklich unterstützt.

Die Hessische Sozialministerin Silke Lautenschläger übergab amDienstag in einer Apotheke in Wiesbaden symbolisch das erste PaketInfo-Flyer an die Vorsitzende der Landesapothekerkammer, Erika Fink,und den Vorstandsvorsitzenden der ANZAG, Dr. Thomas Trümper.

Ministerin Lautenschläger sagte, sie begrüße das Engagement derANZAG und der Apothekerkammer ausdrücklich: "Es ist wichtig, dass wirauf allen möglichen Wegen für die Organspende werben. DennOrganspende kann Leben retten. Es freut mich, dass es uns nungelungen ist, auch die hessischen Apotheker mit ins Boot zu holen.Denn sie sind wichtige Multiplikatoren, wenn es um Fragen vonGesundheit und Leben geht. Dass sich die ANZAG bereit erklärt hat,auf ihren Vertriebswegen für die Organspende zu werben, bedeutetdabei eine große Erleichterung."

Der Vorstandsvorsitzende der ANZAG, Dr. Thomas Trümper sagte, essei für ihn keine Frage gewesen, sich an der Organspende-Kampagne zubeteiligen. "Schließlich erreichen wir auf unseren Vertriebswegennahezu alle hessischen Apotheken. Diese Wege für die Verbreitungeiner guten Sache zu öffnen, ist für uns selbstverständlich."

Erika Fink von der Landesapothekerkammer: "Ich bin davonüberzeugt, dass sich viele Apothekerinnen und Apotheker in Hessen ander Kampagne beteiligen werden."

Die Organspende-Kampagne der Landesregierung "Organe spenden kannLeben retten - Ich bin dabei!" läuft seit Juni dieses Jahres.Inzwischen wurden bereits mehr als 50.000 Organspendeausweiseverteilt. Alle Ministerien beteiligen sich an der Kampagne, zuletzthatte das Wirtschaftsministerium an hessische Unternehmen appelliert,sich der Kampagne anzuschließen und für die Organspende zu werben.Auf diesen Appell reagierte auch die ANZAG.

Über die ANZAG

Mit im Geschäftsjahr 2005 umgerechnet 2.221 Vollzeitmitarbeiternund einem Umsatz von 3,38 Mrd. Euro gehört die Andreae-Noris Zahn AGzu den führenden Pharmagroßhändlern in Deutschland. Die ANZAG verfügtmit 23 Niederlassungen und einem Servicecenter über das dichtesteAuslieferungsnetz im Pharmagroßhandel. Seit Anfang 2004 unterstütztdie ANZAG die selbstständigen Apotheken mit dem Zukunftskonzeptvivesco bei der Stärkung ihrer Wettbewerbsfähigkeit unter sichverändernden Marktbedingungen.

Originaltext: ANZAG Andreae-Noris-Zahn AGDigitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=12801Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_12801.rss2ISIN: DE0005047005

Pressekontakt:

Andreae-Noris Zahn AGKarin LaberenzSolmsstraße 2560486 Frankfurt am MainTel.: (069) 7 92 03-237Fax: (069) 7 92 03-342E-Mail: karin.laberenz@anzag.dewww.anzag.de

ANZAG Andreae-Noris-Zahn AG

Zurück zur Übersiche Medizin-Nachrichten

Preisvergleich Medikamente
Medikament oder PZN:   
In Zusammenarbeit mit Medizinfuchs

News

ANZAG und Landesapothekerkammer Hessen werben für Organspende

Medizin-News