News vom 22.04.2011 - 08:00 Uhr

News

Pulsmessen schützt vor Schlaganfall / Mögliche Ursachen wie Herzrasen oder ein unregelmäßiger Herzrhythmus lassen sich so aufspüren

Ein unregelmäßiger Herzschlag bedeutet ein erhöhtes Risiko für Schlaganfälle. Das Problem: Ob sein Herz rast oder aus dem Takt ist, spürt nicht jeder. Da bestimmte Störungen des Herzrhythmus im Alter häufig sind, empfiehlt die Deutsche Herzstiftung älteren Menschen ab und zu den Puls zu messen, berichtet das Patientenmagazin "HausArzt". Gemessen wird im Sitzen nach einer fünfminütigen Ruhepause. Zeige- und Mittelfinger fühlen an der Innenseite des Unterarms über dem Handgelenk die pulsierende Arterie. Wer Herzrasen oder einen unregelmäßigen Pulsschlag feststellt, sollte einen Arzt aufsuchen.

Das PatientenMagazin "HausArzt" gibt der Deutsche Hausärzteverband in Kooperation mit dem Wort & Bild Verlag heraus. Die Ausgabe 2/2011 wird bundesweit in Hausarztpraxen an Patienten abgegeben.

Quelle: www.wortundbildverlag.de

Statistik: Dieser Artikel besteht aus 127 Wörtern und 883 Zeichen. Veröffentlicht am 22.04.2011 - 08:00 Uhr in der Rubrik Vermischtes. Link zum Original-Artikel (ots/presseportal.de).
Stichwöter zu diesem Artikel: Gesundheit,Krankheiten,Vorsorge,Senior,Ratgeber.

Dieser Artikel ist älter als 408 Tage und wird daher in das Archiv verschoben.


Weitere / vorherige Artikel:


 


 

Bewerten und Kommentieren


Artikel Pulsmessen schützt vor Schlaganfall /

Bewerten Sie den Artikel Pulsmessen schützt vor Schlaganfall /


RateRateRateRate - Bewertet: 4.255 auf der Skala 0 bis 5. Dies entspricht einer prozentualen Bewertung von 85.1% bei 1033 abgegebenen Stimmen.


 

Den Beitrag "Pulsmessen schützt vor Schlaganfall / " mit Facebook Kommentieren


Ähnlich

Weitere Artikel von Wort und Bild - HausArzt - PatientenMagazin

Newsticker

Aktuellste Nachrichten aus Medizin und Gesundheit.

   © 2003-2015 Med-Kolleg - med-kolleg.de / / na presseportal