News vom 27.08.2019 - 06:00 Uhr

News

Lebensmittel können Einfluss auf Medikamente haben

Baierbrunn (ots) - So schwierig es manchmal auch ist, Kindern Medizin zu geben - Eltern sollten zu diesem Zweck auf keinen Fall auf eigene Faust Medikamente mit Nahrungsmitteln vermischen. Milch und Milchprodukte zum Beispiel können die Wirkung einiger Antibiotika reduzieren oder aufheben. "Durch den hohen Gehalt an Kalzium und bestimmten Proteinen in der Milch entstehen im Darm Verbindungen, die dafür sorgen, dass der Körper die Medizin schlechter aufnimmt", erklärt Apotheker Hannes Prenissl aus Zwiesel im Apothekenmagazin "Baby und Familie". Betroffen sind Antibiotika wie Tetrazyklin und Ciprofloxacin, das bei Harnwegsinfekten verschrieben wird. "Man sollte auf einen möglichst großen Zeitabstand zwischen den Einnahmen von Lebensmittel und Medizin achten, mindestens aber eine halbe Stunde einhalten", empfiehlt Prenissl.

Dass es zwischen verschiedenen Arzneimitteln Wechselwirkungen geben kann, ist vielen Patienten bekannt, der Einfluss von Nahrungsmitteln hingegen häufig nicht. Doch auch sie können zu Unter- oder Überdosierung führen. "Durch ihren chemischen Aufbau oder ihre Wirkung auf den Körper können Nahrungsmittel den Effekt einer Arzneimitteltherapie wesentlich beeinflussen", sagt der Apotheker. Durch ein Nahrungsmittel wird der Wirkeintritt meist auch verzögert, das heißt, es wirkt langsamer. Dies spielt etwa eine Rolle bei dem Fieber- und Schmerzmittel Paracetamol.

Das aktuelle "Baby und Familie"-Heft erklärt, was Patienten beachten sollten und wie sie Wechselwirkungen vermeiden können.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Apothekenmagazin "Baby und Familie" 8/2019 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Pressekontakt: Katharina Neff-Neudert Tel. 089 / 744 33 360 Fax 089 / 744 33 459 E-Mail: presse@wortundbildverlag.de www.wortundbildverlag.de www.baby-und-familie.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell

Statistik: Dieser Artikel besteht aus 269 Wörtern und 1997 Zeichen. Veröffentlicht am 27.08.2019 - 06:00 Uhr in der Rubrik Vermischtes. Link zum Original-Artikel (ots/presseportal.de).
Stichwöter zu diesem Artikel: Gesundheit,Arzneimittel.


Weitere / vorherige Artikel:


 


 

Bewerten und Kommentieren


Noch nicht bewertet

Bewerten Sie den Artikel "Lebensmittel können Einfluss auf Medikamente "




 

Den Beitrag "Lebensmittel können Einfluss auf Medikamente " mit Facebook Kommentieren


Ähnlich

Weitere Artikel von Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen

Newsticker

Aktuellste Nachrichten aus Medizin und Gesundheit.

   © 2003-2015 Med-Kolleg - med-kolleg.de / / na presseportal