News vom 20.05.2020 - 10:23 Uhr

News

Einzelhandel setzt auf den Fieber-Check von DERMALOG

Handewitt/Hamburg (ots) - Die Corona-Pandemie stellt Geschäfte und Einkaufszentren vor große Herausforderungen. Die Betreiber müssen zahlreiche Gesundheitsmaßnahmen umsetzen, ohne dass dabei das Einkaufserlebnis für die Kunden zu sehr leidet. Das Einkaufszentrum Scandinavian Park setzt dabei auf die berührungslose Fiebererkennung von DERMALOG.

Mit der "Fever Detection Camera" hat DERMALOG eine Lösung entwickelt, die schnell und präzise Körpertemperaturen im Vorbeigehen misst und dadurch die Gefahr der Verbreitung von Infektionen in vielen Bereichen signifikant verringern kann. Auch der Scandinavian Park in Handewitt setzt im Rahmen seines Hygiene-Konzepts auf das System des Hamburger Unternehmens.

Am Eingang zum Markt des Einkaufszentrums kann jeder Kunde die berührungslose Fieberkontrolle von DERMALOG machen. Die Lösung tastet mit Hilfe modernster Sensorik das Gesicht ab und ermittelt in Sekundenschnelle die Körpertemperatur. Wird ein erhöhter Wert festgestellt, zeigt das System eine entsprechende Warnung an. Ein weiterer Vorteil der Wärmebildkamera ist die hohe Messgenauigkeit aus einer Entfernung von bis zu 2 m. Zudem verfügt der Temperatur-Check optional über eine automatische Masken-Erkennung: Betritt eine Person ohne Mundschutz ein Geschäft, weist die DERMALOG-Lösung den Betroffenen auf die Maskenpflicht hin.

"In der aktuellen Situation sind viele Kunden unsicher, ob sie bedenkenlos einkaufen können. Mit dem Einsatz der Fieberkamera wollen wir ihnen diese Unsicherheit ein Stück weit nehmen und gleichzeitig einen wesentlichen Beitrag für den Gesundheitsschutz im Scandinavian Park leisten", sagt Frank Sauerberg, Mitglied der Geschäftsführung der Scandinavian Park Petersen KG.

Die DERMALOG Thermalkamera wurde ursprünglich für Grenzkontrollen und Flughäfen entwickelt. "Inzwischen leistet unsere Fiebererkennung in zahlreichen Branchen einen wichtigen Beitrag zum Gesundheitsschutz", sagt DERMALOG-Geschäftsführer Günther Mull.

Auch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales empfiehlt den Einsatz von kontaktlosen Fiebermessungen zur "raschen Aufklärung von Verdachtsfällen". Im aktuellen Arbeitsschutzstandard zu SARS-CoV-2 des Ministeriums heißt es: "Insbesondere Fieber, Husten und Atemnot können Anzeichen für eine Infektion mit dem Coronavirus sein. Hierzu ist im Betrieb eine möglichst kontaktlose Fiebermessung vorzusehen."

Zahlreiche Unternehmen und Institutionen haben diese Empfehlungen bereits umgesetzt. Auch der Temperatur-Check von DERMALOG kommt immer häufiger zum Einsatz - inzwischen in mehr als 50 Ländern. Dort schützt das System unter anderem den Zugang zu Geschäften, Büros, Produktionshallen, Sportstätten, Veranstaltungen und Krankenhäusern.

Pressekontakt:

DERMALOG Identification Systems GmbH Sven Böckler Press Relations Tel. +49 40 413227 0

info@dermalog.com http://www.dermalog.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/8896/4602171 OTS: DERMALOG Identification Systems GmbH

Original-Content von: DERMALOG Identification Systems GmbH, übermittelt durch news aktuell

Statistik: Dieser Artikel besteht aus 424 Wörtern und 3110 Zeichen. Veröffentlicht am 20.05.2020 - 10:23 Uhr in der Rubrik wirtschaft. Link zum Original-Artikel (ots/presseportal.de).
Stichwöter zu diesem Artikel: Gesundheit,Technologie,Handel.


Weitere / vorherige Artikel:


 


 

Bewerten und Kommentieren


Noch nicht bewertet

Bewerten Sie den Artikel "Einzelhandel setzt auf den Fieber-Check "




 

Den Beitrag "Einzelhandel setzt auf den Fieber-Check " mit Facebook Kommentieren


Ähnlich

Weitere Artikel von DERMALOG Identification Systems GmbH

Newsticker

Aktuellste Nachrichten aus Medizin und Gesundheit.

   © 2003-2015 Med-Kolleg - med-kolleg.de / / na presseportal