News vom 16.04.2021 - 13:51 Uhr

News

Grifols verlängert sein Engagement für das humanitäre Hilfsprogramm der World Federation of Hemophilia bis 2030

Barcelona, Spanien (ots) - · Grifols erneuert seine Zusage für humanitäre Hilfe durch die WFH World Federation of Hemophilia. Von 2022 bis 2030 werden die Spenden an internationalen Einheiten (IU) von Blutgerinnungsfaktoren aufgestockt. Insgesamt werden seit 2014 dann 440 Millionen IU gespendet worden sein.

· Die Produktspenden des Unternehmens bestehen hauptsächlich aus Faktor VIII und Faktor IX, welche aus Plasma gewonnen werden. Sie tragen zur Behandlung von etwa 75% der Hämophilie-Patienten bei, die keinen Zugang zu angemessener Versorgung haben.

Grifols wird in den nächsten acht Jahren, von 2022 bis 2030, mindestens 240 Millionen internationale Einheiten (IU) an Medikamenten mit Blutgerinnungsfaktoren (Faktor VIII und Faktor IX) an das humanitäre Hilfsprogramm der World Federation of Hemophilia (WFH) spenden. Dieser Beitrag erweitert das Engagement des Unternehmens, das im Jahr 2014 begann, und bringt das Gesamtengagement für humanitäre Hilfe auf mehr als 440 Millionen IU Faktor VIII und Faktor IX innerhalb von 16 Jahren. Grifols (MCE: GRF, MCE: GRF.P, NASDAQ: GRFS) ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung von aus Plasma gewonnenen Medikamenten mit einer über 100-jährigen Erfolgsgeschichte, das sich der Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens der Menschen verschrieben hat.

Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist Grifols stolz darauf, die WFH und ihre Bemühungen zu unterstützen, den Zugang zur Behandlung von Blutungsstörungen auf der ganzen Welt zu verbessern. Die erweiterte Partnerschaft mit der WFH bekräftigt das Engagement von Grifols für die globale Hämophilie-Gemeinschaft und stellt den bisher bedeutendsten Beitrag des Unternehmens zum humanitären Hilfsprogramm der WFH dar.

Nach Angaben der WFH wird die Spende der zusätzlichen 240 Millionen IU einen prognostizierten Durchschnitt von 10.300 Dosen zur Behandlung von etwa 3.000 Patienten jährlich bis zum Jahr 2030 in Entwicklungsländern sichern, in denen der Zugang zu einer adäquaten Behandlung oft fehlt oder nicht gegeben ist.

"Globale gesundheitliche Ungleichheiten zu bekämpfen, ist ein wesentlicher Teil unseres Unternehmensleitbildes", sagte Victor Grifols Deu, Co-CEO von Grifols.

"Wir betrachten Produktspenden an die World Federation of Hemophilia als eine ethische Verpflichtung für unser Unternehmen", fügte Raimon Grifols, Co-CEO von Grifols, hinzu.

Grifols stellt aus Plasma gewonnene Medikamente zur Behandlung chronischer seltener Krankheiten wie Hämophilie her und entwickelt außerdem Lösungen für die Diagnose von Blutungsstörungen. Im Jahr 2020 erweiterte Grifols eine Vereinbarung mit der WFH, um auch Spenden von Produkten zu unterstützen, die außerhalb der USA hergestellt werden, und erweitert damit seine Möglichkeiten, Patienten weltweit zu erreichen.

"Seit seiner Gründung im Jahr 1996 hat das humanitäre Hilfsprogramm der WFH fast 100.000 Menschen in über 100 Ländern geholfen. Wenn Patienten einen beständigen und zuverlässigen Zugang zu Behandlung und Pflege erhalten, haben sie Hoffnung auf eine bessere Lebensqualität", sagte Alain Baumann, CEO der WFH.

Schätzungsweise 400.000 Menschen auf der ganzen Welt leiden an schwerer Hämophilie, doch nur 25% erhalten eine angemessene Behandlung. Die Spende von Grifols unterstützt auch das zweite Jahrzehnt des WFH-Programms "Global Alliance for Progress" (GAP), das darauf abzielt, die Anzahl der Patienten zu erhöhen, die wegen Blutungsstörungen diagnostiziert und behandelt werden, insbesondere in den ärmsten Ländern der Welt.

Weitere Informationen über WFH, Hämophilie und andere Blutungsstörungen finden Sie unter http://www.wfh.org/.

Über Grifols

Grifols ist ein globales Healthcare-Unternehmen, das 1909 in Barcelona gegründet wurde und sich für die Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens von Menschen auf der ganzen Welt einsetzt. Seine vier Geschäftsbereiche - Bioscience, Diagnostic, Hospital und Bio Supplies - entwickeln, produzieren und vermarkten innovative Lösungen und Dienstleistungen, die in mehr als 100 Ländern verkauft werden.

Als Pionier in der Plasmabranche betreibt Grifols ein wachsendes Netzwerk von Spendezentren weltweit. Es verarbeitet gesammeltes Plasma zu unentbehrlichen Medikamenten zur Behandlung seltener, chronischer und manchmal lebensbedrohlicher Krankheiten. Als anerkannter Marktführer in der Transfusionsmedizin bietet Grifols auch ein umfassendes Portfolio an Lösungen, die die Sicherheit von der Spende bis zur Transfusion erhöhen. Darüber hinaus liefert das Unternehmen Geräte, Informationen und Dienstleistungen, die es Krankenhäusern, Apotheken und medizinischem Fachpersonal ermöglichen, effizient eine fachkundige medizinische Versorgung zu leisten.

Grifols, mit fast 24.000 Mitarbeitern in 30 Ländern, hat sich einem nachhaltigen Geschäftsmodell verschrieben, das den Standard für kontinuierliche Innovation, Qualität, Sicherheit und ethische Führung setzt.

Im Jahr 2020 belief sich der sozio-ökonomische Effekt von Grifols in seinen Kerngeschäftsländern auf 7,5 Milliarden Euro. Das Unternehmen schuf außerdem 140.000 Arbeitsplätze, einschließlich indirekter und induzierter Arbeitsplätze.

Die Klasse-A-Aktien des Unternehmens sind an der spanischen Börse notiert, wo sie Teil des Ibex-35 sind (MCE:GRF). Die stimmrechtslosen Aktien der Klasse B von Grifols sind am Mercado Continuo (MCE:GRF.P) und über ADRs an der US-amerikanischen NASDAQ (NASDAQ:GRFS) notiert.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.grifols.com. (http://www.grifols.com/)

Über die World Federation of Hemophilia (WFH)

Seit über 50 Jahren hat sich die World Federation of Hemophilia (WFH) - eine internationale, gemeinnützige Organisation - dafür eingesetzt, das Leben von Menschen mit Hämophilie und anderen vererbten Blutungsstörungen zu verbessern. Sie wurde 1963 gegründet und ist ein globales Netzwerk von Patientenorganisationen in 140 Ländern. Sie ist von der Weltgesundheitsorganisation WHO offiziell anerkannt.

Um mehr über die WFH zu erfahren, besuchen Sie bitte www.wfh.org

Über das WFH-Programm für humanitäre Hilfe

Das humanitäre Hilfsprogramm der WFH verbessert den fehlenden Zugang zu Pflege und Behandlung, indem es Menschen mit erblichen Blutungsstörungen in Entwicklungsländern die dringend benötigte Unterstützung bietet. Durch die Bereitstellung eines besser vorhersehbaren und nachhaltigen Spendenflusses ermöglicht das WFH Humanitarian Aid Program den Patienten einen beständigen und zuverlässigen Zugang zu Behandlung und Pflege. All dies wäre nicht möglich ohne die großzügige Unterstützung von Sanofi Genzyme und Sobi, unseren visionären Gründungsspendern; Bayer und Roche, unseren visionären Spendern; Grifols, unserem führenden Spender; und unseren Spendern CSL Behring und Takeda.

Um mehr über das WFH-Programm für humanitäre Hilfe zu erfahren, besuchen Sie www.treatmentforall.org.

Pressekontakt:

Grifols Caleb Fernandez-Schendt caleb.fernandezschendt@grifols.com +1 919-316-2128

Pressestelle Grifols Deutschland Rüdiger Litzba litzba@delta-communications.de +49 6172 265 97 12

World Federation of Hemophilia Neha Suchak Direktor, Marketing & Kommunikation nsuchak@wfh.org +1 514-875-7944 #2857

Original-Content von: Grifols, übermittelt durch news aktuell

Statistik: Dieser Artikel besteht aus 1036 Wörtern und 7383 Zeichen. Veröffentlicht am 16.04.2021 - 13:51 Uhr in der Rubrik vermischtes. Link zum Original-Artikel (ots/presseportal.de).
Stichwöter zu diesem Artikel: Medizin,Gesundheit,Soziales.


Weitere / vorherige Artikel:


 


 

Bewerten und Kommentieren


Artikel Grifols verlängert sein Engagement für

Bewerten Sie den Artikel Grifols verlängert sein Engagement für


RateRate - Bewertet: 2.9 auf der Skala 0 bis 5. Dies entspricht einer prozentualen Bewertung von 58% bei 1898 abgegebenen Stimmen.


 

Den Beitrag "Grifols verlängert sein Engagement für " mit Facebook Kommentieren


Ähnlich

Weitere Artikel von Grifols

Newsticker

Aktuellste Nachrichten aus Medizin und Gesundheit.

   © 2003-2015 Med-Kolleg - med-kolleg.de / / na presseportal