News vom 21.02.2022 - 13:57 Uhr

News

Ethikrat lädt ein zum Thema "Wissens-Wert? Zum verantwortlichen Umgang mit nichtinvasiven Pränataltests (NIPT)"

Berlin (ots) -

Am 23. Februar diskutiert der Deutsche Ethikrat im Rahmen einer Online-Abendveranstaltung der Reihe "Forum Bioethik" gemeinsam mit Sachverständigen und dem Publikum über medizinische, ethische und sozialwissenschaftliche Fragen des Umgangs mit nichtinvasiven Pränataltests (NIPT).

NIPT ermöglichen es, anhand einer Blutprobe der Schwangeren bereits in einer frühen Phase der Schwangerschaft verschiedene genetische Veränderungen des Embryos zu erkennen, zum Beispiel die Trisomien 13, 18 und 21. Sie werden bereits seit 2012 als selbst zu zahlende individuelle Gesundheitsleistungen in Deutschland angeboten. Nach Beschlüssen des Gemeinsamen Bundesausschusses können die Tests voraussichtlich ab Frühjahr 2022 in begründeten Einzelfällen von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet werden.

Während einige diesen Schritt begrüßen, weil sie sich von der Erweiterung der pränataldiagnostischen Möglichkeiten eine Stärkung der reproduktiven Autonomie erhoffen, betrachten andere diese Entwicklung mit Sorge. Sie befürchten, die nichtinvasive Pränataldiagnostik könnte zur Routineanwendung werden und zu vermehrten Belastungen für werdende Eltern sowie zu mehr Schwangerschaftsabbrüchen führen.

Vor diesem Hintergrund werden im Rahmen der Veranstaltung verschiedene Leitfragen gestellt: Welche Argumente sprechen für und welche gegen einen Einsatz von NIPT? Was sollte diagnostiziert werden dürfen und was nicht? Wie sollten angemessene Beratungsangebote gestaltet werden? Welche gesellschaftlichen Folgen könnten auftreten, sollten NIPT routinemäßig zur Anwendung gelangen? Nach drei fachwissenschaftlichen Perspektiven auf die Nutzung von NIPT stehen Erfahrungsberichte aus der Praxis und Verbesserungspotenziale im Mittelpunkt einer Podiumsdiskussion, an der sich auch das Publikum mit Fragen beteiligen kann.

Nähere Informationen zum Programm der Abendveranstaltung finden sich unter https://www.ethikrat.org/forum-bioethik/wissens-wert. Die gesamte Veranstaltung wird online unter https://www.ethikrat.org/live übertragen und ist frei zugänglich. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Teilnehmende sind herzlich eingeladen, während der Veranstaltung das Frage-Modul unterhalb des Streams zu nutzen, um sich in die Diskussion einzubringen, oder auf Twitter unter #NIPT (https://twitter.com/hashtag/NIPT?src=hashtag_click) mitzudiskutieren.

Für Hörgeschädigte werden während der gesamten Veranstaltung eine Untertitelung und eine Übertragung in Gebärdensprache angeboten.

Pressekontakt:

Ulrike Florian Deutscher Ethikrat Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Jägerstraße 22/23 D-10117 Berlin

Tel: +49 30 203 70-246 Fax: +49 30 203 70-252 E-Mail: florian@ethikrat.org URL: www.ethikrat.org

Original-Content von: Deutscher Ethikrat, übermittelt durch news aktuell

Statistik: Dieser Artikel besteht aus 374 Wörtern und 2858 Zeichen. Veröffentlicht am 21.02.2022 - 13:57 Uhr in der Rubrik vermischtes. Link zum Original-Artikel (ots/presseportal.de).
Stichwöter zu diesem Artikel: Medizin,Frauen.


Weitere / vorherige Artikel:


 


 

Bewerten und Kommentieren


Artikel Ethikrat lädt ein zum Thema

Bewerten Sie den Artikel Ethikrat lädt ein zum Thema


RateRate - Bewertet: 2.9 auf der Skala 0 bis 5. Dies entspricht einer prozentualen Bewertung von 58% bei 1922 abgegebenen Stimmen.


 

Den Beitrag "Ethikrat lädt ein zum Thema " mit Facebook Kommentieren


Ähnlich

Weitere Artikel von Deutscher Ethikrat

Newsticker

Aktuellste Nachrichten aus Medizin und Gesundheit.

   © 2003-2015 Med-Kolleg - med-kolleg.de / / na presseportal