Eigene Praxishomepage erstellen

Eigene Praxishomepage erstellen - Webseite für die Praxis

Arzt Online



Die Praxishomepage ist das Aushängeschild der Arzt- oder Therapeutenpraxis im Internet. Doch kann man diese selbst erstellen? Und wie geht das eigentlich? In unserem Ratgeber konnten Sie bereits erfahren wie wichtig Praxismarketing ist. Ein wichtiger Bestandteil des Marketings ist die eigene Homepage.

Eine eigene Webseite ist im heutigen Geschäftsleben, aber vielfach auch im privaten Rahmen das A und O. Das ist auch gar nicht so schwer, wenn man einige Dinge beachtet.

Wie erstelle ich eine eigene Praxishomepage?

HTML ist eine Programmiersprache, auf der die meisten Homepages aufbauen. Es handelt sich dabei um eine textbasierte Sprache, die die Inhalte, also Bilder, Texte und auch Links auf Webseiten positioniert. Außer den sichtbaren Elementen beinhaltet HTML aber auch Inhalte, die für Browser und Suchmaschinen wichtig sind. Diese befinden sich im Kopfbereich der Webseite, in den sogenannten Metatags.

Inhalte der Praxishomepage

Der Text ist der wesentliche Bestandteil einer Praxishomepage. Eine Webseite sollte den wesentlichen Inhalt in Textform liefern. Schließlich soll der potentielle Kunde, aber auch jeder andere Besucher einer Webseite auf einen Blick erfassen, was ihm hier angeboten wird. Dabei kann man sich auf einer Webseite längst nicht so viel Zeit lassen, wie man es vielleicht auf einem Flyer oder einem Aushang hätte. Der Besucher einer Webseite möchte binnen weniger Sekunden erfassen, ob er hier am richtigen Platz gelandet ist oder ob er weiter suchen muss. Das bedeutet, man sollte seinen Inhalt möglichst in kurzen Worten zusammenfassen können, damit der Besucher sich überhaupt weiter mit der eigenen Homepage befasst.

Neben den Texten sind auch Bilder wichtig für die Wirkung einer Praxishomepage. Niemand wird eine Webseite sehr lange besuchen, wenn er dort nur Text vorfindet, es sei denn, er hat keine andere Alternative. Das Auge sollte recht schnell Schlüsselreize bekommen, die dem Besucher vermitteln, dass er hier genau das bekommt, was er sich wünscht. Die Bilder sollten das Lebensgefühl unterstreichen, das das Produkt, die Dienstleistung oder die Seite allgemein erschaffen kann.

Die Navigation auf Ihrer Praxishomepage

Auch die Navigation, also das Menü Ihrer Praxishomepage sollte intuitiv bedienbar sein. Der Besucher - und potenzielle Patient - will nicht lange recherchiere, auf welchen Wegen er zu seiner gewünschten Information kommt. Dabei ist es nicht nur wichtig, die Dinge beim Namen zu nennen. Auch der Schriftgrad spielt hier eine Rolle. Der Besucher sollte die Navigation gut lesen können. Allerdings sollte die Navigationsleiste auch nicht zu lang gefasst sein. Sollte man wirklich einmal sehr viele Punkte ins Menü nehmen müssen, ist es besser, sinnvoll zu strukturieren und Untermenüs einzurichten. Es reicht, wenn sich der Besucher für einen Bereich interessiert, dass er die übrigen Informationen dann erhält, wenn er ein Element der Navigation angeklickt hat.

Pflichtangaben

Neben rein sachlich sinnvollen Elementen gibt es aber auch Elemente, die verpflichtend sind. So ist es vorgeschrieben, ein Impressum anzugeben. Hier muss man die wesentlichen Informationen über den Betreiber, sowie diverse rechtliche Klauseln erfassen können.

Für Arzthomepages werden hier auch erweiterte Angaben verlangt. Insgesamt sind dies:

  • Vollständiger Name
  • Anschrift der Praxis
  • Telefonnummer, Faxnummer, E-Mail-Adresse, Homepage
  • Gesetzliche Berufsbezeichnung
  • Berufsbezeichnung (Approbation) erlangt in (Staat)
  • Zugelassen von der Ärztekammer (Stadt) als z.B. Facharzt für Neurologie
  • Angaben der Vereinigungen z.B. Ärztekammer (Stadt), Kassenärztliche Vereinigung (Stadt), Kassenzahnärztliche Vereinigung (Stadt)
  • Bei Partnerschaften Angaben des Partnerschaftsregisters und ggf. die USt.-ID nach § 27 des Umsatzsteuergesetzes
Um dabei auf dem jeweils gültigen aktuellen Stand zu bleiben, gibt es diverse Anbieter im Internet, die Musterimpressen kostenlos anbieten. Dabei sollte man darauf achten, von rechtlich fundierten Quellen zu wählen. Denn gerade im Bereich der Pflichtangaben ändert sich, besonders im Bezug auf eingebaute Plugins sehr regelmäßig etwas.
Die meisten Ärztekammern bieten ebenfalls Informationen zu den Pflichtangaben einer Praxishomepage an.

Das Design der Praxishomepage

Das gesamte Design gibt der Webseite die Struktur, die der Besucher als erste Information aufnimmt. Dieses sollte sich daran orientieren, was man mit der Webseite transportieren will. Auch farblich sollte man sich daran orientieren, was der Inhalt der Webseite ist. Die meisten Webseiten sollten helle Farben wählen, um einen vertrauenswürdigen Eindruck zu hinterlassen. Handelt es sich aber um ein ernstes Thema, beispielsweise Bestattungen, aber auch ausgefallene Themen wie Tattoos, darf es auch ein dunkleres Design sein. Bilder veranschaulichen in diesem Zusammenhang, was der Besucher auf der Webseite sieht. Er bekommt durch Bilder aber auch das Grundgefühl vermittelt.

Was die Verwendung von Bildern angeht, ist Vorsicht geboten. Nicht jedes Bild, das man im Internet sieht, darf man frei verwenden. Wenn man auf Nummer sicher gehen möchte, sollte man sich bei Bilddatenbanken bedienen und dort die jeweiligen Lizenzen einhalten. Dabei kann man zu gekauften, aber auch zu kostenlosen Bildern greifen. Wichtig ist, dass man sich an die Nutzungsbedingungen der Datenbank hält. Eigene Bilder darf man natürlich verwenden, wie man es möchte. Gerade beim Einsatz von Bildern sollte man sich aber auch bewusst machen, dass nicht jeder schnelles Internet zur Verfügung hat. Entsprechend sollte man Rücksicht nehmen und die Bilder nicht in riesigen Größen und mit maximaler Auflösung hineinstellen. Allzu klein darf die Auflösung der Bilder natürlich auch nicht sein, damit man sie noch gut erkennen kann. Gerade bei Produktbildern ist es ideal, ein kleines Bild als Vorschau zu wählen, das man sich durch einen Klick größer ansehen kann.

Elemente für Suchmaschinen

Title und Metatags liefern der Suchmaschine notwendige Informationen darüber, was man auf der Webseite finden kann. Hier gilt es, in kurzen Worten zusammenzufassen, was der wesentliche Inhalt der Webseite ist. Auch die Suchwörter, die sogenannten Keyworte, sind hier entscheidend. Durch sie weiß die Suchmaschine, ob diese Webseite die gesuchte Information liefern kann. Weiteres erfahren Sie auch im Artikel SEO für Ärzte.

Bei der Gestaltung kann man neben selbst gestalteter Optik auch gestaltete Templates wählen. Dabei gibt es kostenlose und kostenpflichtige Variationen. Bei den kostenpflichtigen entfällt in der Regel das Anbringen eines Copyrights.

Wenn man selbst nicht programmieren möchte, kann man auch zu sogenannten Website Buildern, Homepagebaukästen und Content Management Systemen (CMS) greifen. Diese lassen sich wie eine Textverarbeitung bedienen und erfordern keine weiteren Programmierkenntnisse.

Domain und Hosting für Ihre Praxishomepage

Bei Domain und Hosting sollte man sich am eigenen Bedarf orientieren. Es gibt günstige Pakete bei verschiedenen Anbietern. Wichtig ist auf jeden Fall ein FTP Zugang, über den man auf den Server zugreifen und die Daten hochladen kann. Sie sollte idealerweise darauf achten, dass eine Verwaltung Ihrer eMail beinhaltet ist. So können Sie Ihren Domainnamen leicht auch für Ihre eMail-Adresse nutzen. Welche Ausstattung, beispielsweise mit Datenbanken und PHP man wählt, sollte man nach seinen eigenen Kenntnissen richten. Geben Sie später ihre Praxishomepage in die Hände eines Programmierers oder Designers, lassen sich die meisten Pakete in der Regel leicht aufrüsten.

/ Redaktion 20.4.2012

Der Autor ist Betreiber des Gesundheitsportals Med-Kolleg.de so wie weiterer Web-Projekte. Mit seiner Firma Mnemonic-Communication e.K. bietet er Dienstleistungen im Proketmanagement und Online-Marketing. Er hilft Unternehmen dabei, Internet-Projekte erfolgreich zu konzipieren und zu realisieren. Zu seinen Kunden zählen mehrere Marktführer Ihrer Branchen.


Artikel Praxishomepage ....

Bewerten Sie den Artikel Praxishomepage ....


RateRateRateRate - Bewertet: 4.255 auf der Skala 0 bis 5. Dies entspricht einer prozentualen Bewertung von 85.1% bei 1033 abgegebenen Stimmen.


Empfehlen und folgen:


Med-Kolleg bei Twitter












Den Beitrag "Praxishomepage ...." mit Facebook Kommentieren

   © 2003-2013 Med-Kolleg - med-kolleg.de - Eigene Praxishomepage erstellen